heise-Angebot

c’t-Workshop: Internetausfälle kompensieren

Administratoren lernen im Online-Workshop von c’t wie man Multi-Access-Netze für kleinere Unternehmen am besten implementiert und welche Gefahren dabei lauern.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Sylvester Tremmel

Der natürliche Feind des Systemadministrators ist der Bagger vor der Haustür. Eine falsche Schaufelbewegung kann reichen und das Internet ist weg. Heutzutage legt das die meisten Unternehmen still, selbst wenn die eigenen Produkte mit dem Internet nichts zu tun haben. Cloudbasierte ERP- und CRM-Anwendungen, die E-Mail-Kommunikation mit den Kunden, Verbindungen zu anderen Standorten – ohne Internet fällt alles aus. Selbst die Telefone nutzen VoIP und sind daher still.

Vor solchen Horrorszenarien schützen Backup-Verbindungen, die im Notfall einspringen – oder auch schon vorher parallel bestehen und so die Bandbreite der Anbindung erhöhen. Allerdings sind die Optionen und möglichen Fallstricke zahlreich: Eine Backup-Verbindung über das Mobilfunknetz ist vor den meisten Baggern sicher, kann aber schnell teuer werden. Und wie reagieren die VPN-Clients und VoIP-Telefone der Mitarbeiter im Homeoffice, wenn unter der primären IP-Adresse keine Verbindung mehr aufgebaut werden kann? Vielleicht stehen auch noch einige Server am Standort, die extern erreichbar sein müssen.

Der c’t-Online-Workshop "Internetausfälle kompensieren: Multi-Access-Netze für KMU" richtet sich an Administratoren, die sich mit solchen Problemen auseinandersetzen müssen. Sei es für das eigene Unternehmen, oder für Kunden, deren Anbindung man verwaltet. Er beleuchtet, welche Gründe für redundante Internetanbindungen es gibt, welche Lösungen und wo deren Vor- und Nachteile liegen.

Neben der Theorie zu den verschiedenen Access-Technologien und Redundanzverfahren vermittelt der Workshop viel praktisches Wissen. Teilnehmer können anschließend einschätzen, was im eigenen Fall die beste Lösung ist und wissen, was bei der Einrichtung zu beachten ist, welche Probleme auftreten können und wie man mit ihnen umgeht.

Der Workshop, bei dem jederzeit die Möglichkeit besteht, Fragen zu stellen, findet am 23. November von 9 bis 17 Uhr online statt; zur Teilnahme genügt ein aktueller Browser. Wer schnell ist und bis zum 26. Oktober bucht, bekommt noch 10 % Frühbucherrabatt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie Details zur Anmeldung finden Sie auf der Seite zum Workshop von heise events. (syt)