c't <webdev>: Letzte Chance für günstige Wild-Card-Tickets

Im Laufe der Woche wird das Programm der c't <webdev> veröffentlicht. Bis dahin kosten Tickets deutlich weniger.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Jo Bager

Letzte Chance, deutlich vergünstigte Tickets für die c't <webdev> zu ergattern. Die Frontend-Entwicklerkonferenz der c't lädt wieder ein zu tiefen Einblicken in Techniktrends und Best Practices. Vom 7. bis zum 9. November treffen sich alle, die beim Entwurf und der Umsetzung von Web-Frontends mitwirken, im Kölner Konferenzzentrum KOMED.

Die Redaktion arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, das Programm der Konferenz zu finalisieren und zu veröffentlichen. Noch im Laufe der Woche geht es auf der Homepage der Veranstaltung online. Wer vorher ein Ticket kauft, spart 25 Prozent auf den Ticketpreis. Nutzt dafür im Ticketshop den Code WILDWEBDEV.

Ein paar kleine Vorab-Einblicke in die Themen: Wir haben mehrere Talks zu Svelte, sowohl für Entwickler, die das Framework bereits kennen, als auch für Einsteiger. Es wird darum gehen, wie man große Anwendungs-Monolithen in kleinere Einheiten strukturiert, wie man mit neuen Browser-Funktionen auf Frontend-Bibliotheken verzichten kann und wie man hybride Frontends und Frontends für das Web3 baut. Mehrere Talks drehen sich um Accessibility. Wir haben wieder viele renommierte, erfahrene Experten als Referenten gewinnen können, zum Beispiel Peter Kröner, Martina Kraus und Sven Wolfermann.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

(jo)