heise-Angebot

c't <webdev>: Testen ist Pflicht

Web-Frontends sind heute derart komplex, dass die Auswirkungen jeder Veränderung getestet werden sollten. Der Testing-Tag der c't <webdev> zeigt, wie.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge
Von
  • Jo Bager

Web-Komponenten schon beim Entwurf auf ihr Zusammenspiel hin testen und ganz nebenbei automatisch dokumentieren – das verspricht Storybook. Die Entwicklungsumgebung für UI-Komponenten stammt aus der React-Welt, eignet sich aber auch für den Entwurf von Vue-, Angular- und handgeschriebenen Komponenten. Sven Wolfermann gibt in seinem Vortrag am dritten Tag der c't <webdev>, dem 7. Dezember 2021, einen Überblick.

Bei einem gewachsenen, älteren System stand vielleicht nicht immer schon das Testing im Fokus. Dann muss eine Testsuite nachinstalliert werden. Mirjam Aulbach erklärt in ihrem Vortrag, wie das geht. Das Mittel der Wahl für End-to-end Testing ist Cypress.io. Ramona Schwering präsentiert in ihrer Session das System und gibt einen Überblick über seine Möglichkeiten.

Worauf ist zu achten, damit Unit-Tests auch langfristig Wert liefen, statt zum Legacy-Klotz zu werden? Welche Frameworks stehen zur Auswahl und was sind ihre Vor- und Nachteile? Marco Emrich gibt in seinem Vortrag Orientierung sowie Tipps und Tricks aus der Praxis.

Wer viel misst, misst auch schon mal Mist – Ramona Schwering hat als Testerin und Entwicklerin schon viele Stunden mit fragwürdigen Tests verbracht. Manchmal laufen Tests erfolgreich durch, manchmal nicht, und daher geben sie keine gültige Aussage über den Zustand der Software. Im schlimmsten Fall können einzelne Tests sogar die Glaubwürdigkeit der gesamten Testsuite beeinträchtigen. Schwering teilt in ihrem zweiten Talk ihre Erfahrungen mit den Teilnehmenden, damit diese dubiose Tests erkennen lernen.

Thomas Garus geht in seinem Vortrag der Frage nach, wer im Team eigentlich für das Testing zuständig ist. Er beleuchtet die unterschiedlichen möglichen Rollen dedizierter Tester im Team und zeigt, wie sie als Influencer agieren können. Er erklärt, wie Reviews, Pull Requests, Ensemble Testing und andere Hilfsmittel Teams dabei helfen, ein gemeinsames Verständnis für Testing und Qualität zu entwickeln.

Die Teilnahme am Testing-Tag kostet 199 €. Zusätzlich finden im Rahmen der Konferenz die Vorträge "Fortgeschrittene Typ-Level-Programmierung in TypeScript" (ganztägig, 2.12.2021, 499,00 €) sowie "0 Framework-Overhead mit Solid.js" (halbtägig, 3.12.2021, 299,00 €) statt. Das vollständige Programm findet sich auf der Homepage der c't <webdev>. Alle Tickets können Sie im Ticketshop kaufen.

(jo)