c’t zockt LIVE 7 Days to Die: Alles neu mit Alpha 20 – Städte, Zombies, Drohnen

Die Alpha 20 von 7 Days to Die lockt mit schicken Städten, über 170 neuen Gebäuden und stylischen Waffen zur Zombiejagd. c’t zockt live beim Streamer Weekend.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Von
  • Rudolf Opitz

Völlig neue Straßenzüge, eine Drohne, neue Waffen: Fast anderthalb Jahre Arbeit hat das Entwicklerstudio The Fun Pimps in die neue Version Alpha 20 des Open-World-Survival-Zombie-Shooters 7 Days To Die gesteckt. Die verspricht mit reichlich neuen Inhalten Spielspaß für viele, viele Stunden – auch für 7-Days-to-Die-Veteranen. c't zockt testet die neue Version vorab am Streamer Weekend. Los geht's Freitagabend ab etwa 21 Uhr, weiter dann Samstag ab 14 Uhr.

7 Days to Die ist ein voxel-basiertes Spiel, in dem sich alles ab- und aufbauen lässt. In acht Jahren Entwicklung hat es sich von einer einfachen Spielewelt mit Minecraft-artiger Klötzchengrafik zu einem echten Hingucker mit HD-Texturen, Fahrzeugen, Händleraufgaben und verborgenen Orten entwickelt, die auch erfahrene Spielerinnen und Spieler immer wieder überraschen können.

Mit der aktuellen Version Alpha 20 wird der Generator für Zufallswelten mit einem komplett neuen Städtesystem aufgewertet, das verschiedene Bereiche wie Industrieviertel, Innenstädte und Vorstädte sowie ein begehbares Kanalsystem kennt. Über 140 neue Gebäude und andere POIs (Points Of Interest) sollen für Abwechslung sorgen.

Wer selbst kreativ werden will, kann zum Bau von Festungen oder Traumvillen auf Bausegmente in fast 1300 verschiedenen Formen zugreifen, die für verschiedene Materialien (Holz, Stein oder Stahlbeton) zur Verfügung stehen.

7 Days to Die A20: Neue Städte, gruseligere Zombies, jede Menge Schießeisen | c't zockt Live

Die schon in der Alpha 19 begonnene optische Aufwertung der Zombies und anderer Charaktere setzt sich mit der Alpha 20 fort: So bekamen etwa die Screamerin, der Spiderzombie und der lange vernachlässigte Holzfällerzombie ein schickes und oft gruseligeres HD-Outfit.

Bisher fand man zu Beginn im Spiel zwar viel Munition, doch fehlten meist die passenden Waffen. Die Fähigkeit zu deren Herstellung musste man sich erst mühsam erarbeiten. Mit neuen Rohrwaffen sollen sich in der Alpha 20 nun ohne Vorkenntnisse oder Perks Waffen aus Eisenrohren zum Verschießen von Schrot-, Pistolen- und Jagdmunition herstellen lassen.

7 Days To Die Alpha 20 (7 Bilder)

Schusswaffen von Anfang an: Mit den einfach herzustellenden Rohrwaffen kann man gefundene Standardmunition verschießen.
(Bild: The Fun Pimps)

Lange von 7-Days-Fans erwartet: Die Alpha 20 bringt endlich Modifikationen für Fahrzeuge. Die reichen von Farbe bis zu Zusatzsitzen für Mitspieler. Wie es sich wohl auf dem Sozius des Mini-Bikes fährt?

Die schon für die Alpha 19 angekündigten Drohnen sind jetzt im Spiel: Fliegende Helfer, die ebenfalls mit Mods verbessert werden können. Sie sollen als Lastenträger oder zur Schnellheilung im Kampf dienen, können aber selbst nicht angreifen.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

Welche Highlights die Alpha 20 noch enthält, probiert das c’t-zockt-Team vorab am Streamer Weekend aus, das offiziell heute Abend am 3. Dezember beginnt. Ab Montag steht die Experimental-Version der Alpha 20 dann für alle zum Ausprobieren bereit. Dazu muss man in Steam allerdings von Hand auf "latest experimental" umstellen. Je nach Freigabe starten wir am Freitagabend ab ca. 21 Uhr im c't-zockt-YouTube-Kanal, am Samstag geht es dort ab 14 Uhr weiter – wir freuen uns auf Euch!

c't zockt: die Gamer von c't und heise online

c't zockt sammelt die Gamer des c't Magazins und von heise online. Wir spielen Games quer Beet, gern Indie- und Early-Access-Spiele, haben ein Herz für Retro-Titel und wagen uns gelegentlich in die Virtual Reality. Wir streamen Live-LAN-Parties aus unserem Videostudio auf YouTube und veröffentlichen dort außerdem regelmäßig neue Videos rund um Spiele. Schaut doch mal rein: youtube.com/ctzockt

(rop)