heise-Angebot

data2day 2022 wieder vor Ort: Know-how und Best Practices für Datenteams

Das Konferenzprogramm für Data Scientists, Data Engineers und Data Teams steht fest. Bis zum 8. August können sich Interessierte mit Frühbucherrabatt anmelden.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
data2day 2022: Call for Proposals der Konferenz in Karlsruhe gestartet
Von
  • Matthias Parbel

Endlich wieder vor Ort treffen und austauschen: Das Programm der data2day 2022 steht nun online und die Registrierung ist eröffnet. Nach zwei Jahren reiner Online-Veranstaltungen kehrt die Konferenz für Data Scientists, Data Engineers und Data Teams vom 20. bis 21. September 2022 zu ihren Ursprüngen zurück: ins IHK Haus der Wirtschaft in Karlsruhe, wo 2014 die Premiere der data2day stattfand.

Das Vortragsprogramm spannt den Bogen von den wichtigsten Themen und Trends aus Big Data, Data Science sowie maschinellem Lernen bis hin zur datengetriebenen Produktentwicklung und Unternehmenssteuerung. Damit richtet sich die data2day gleichermaßen an Data Scientists, Data Engineers, KI-Expert:innen und DevOps-Verantwortliche wie auch Softwareentwickler:innen und Softwarearchitekt:innen. Neben konkreten Anleitungen auf dem Weg zum datengetriebenen Unternehmen berichten erfahrene Referentinnen und Referenten auch über die Erkenntnisse aus der praktischen Umsetzung von Data-Science- und Machine-Learning-Projekten.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten im September Fachvorträge erfahrener Expertinnen und Experten, die detaillierte Einblicke in Architekturmodelle, Best Practices und Teamorganisation für den Weg vom Proof of Concept (PoC) bis zum produktionsreifen Datenprodukt darlegen. Dabei geht es gleichermaßen um Skills und Tools für den Einstieg in Datenprojekte, das Modeling und Prototyping, wie auch die geeigneten Prozesse für erfolgreiche Teamarbeit und Automatisierung (DataOps, MLOps, GitOps…). Hype-Themen wie das Data Mesh kommen ebenso auf den Prüfstand wie etablierte Konzepte und Methoden.

Ausgewählte Themen:

  • Data Mesh: Was bringt eine domänenorientierte Datenarchitektur in der Praxis?
  • Data-as-a-Product: Datenprodukte entwickeln und umsetzen
  • DS- und ML-Projekte meistern: Vom Proof-of-Concept zum Produktivbetrieb
  • Große NLP-Modelle: Transfer Learning vs. Few-Shot Learning

Ab sofort können sich Interessierte bis zum 8. August für die mittlerweile neunte Auflage der data2day zum Frühbucherpreis von 830 Euro (alle Preise zzgl. 19 % MwSt.) registrieren. Das reguläre Ticket kostet danach 980 Euro. Studierende, Schülerinnen und Schüler sowie Gruppen erhalten auf Anfrage vergünstigte Tickets.

Am Vortag der von heise Developer, iX und dem dpunkt.verlag organisierten Konferenz, dem 19. September, bietet sich die Gelegenheit, in ganztägigen Workshops sein Know-how zu vertiefen. Einzeln für 495 Euro oder im Kombiticket für 1280 Euro sind ab sofort buchbar ein Workshop zu MLOps mit Python sowie ein Seminar zum strukturierten Planen von ML-Projekten, "Back-of-the-Envelope Calculation for Machine Learning Projects".

Die Konferenz liefert damit das einschlägige, praxisnahe Wissen, um sämtliche Herausforderungen zu bewältigen, die Unternehmen auf der Reise zur Data-driven Company meistern müssen – egal wo sie sich gerade auf dem Weg befinden. Dabei nimmt die data2day gezielt den Blickwinkel der aktiven Data Scientists und Daten-Teams ein.

Wer über den weiteren Fortgang der Konferenz auf dem Laufenden bleiben möchte, kann für den Newsletter registrieren oder den Organisatoren auf Twitter folgen.

(map)