heise-Angebot

enterJS 2020: Jetzt als Online-Konferenz

Die Konferenz für Enterprise-JavaScript findet mit angepasstem, aber nicht weniger spannenden Programm vom 28. September bis 1. Oktober 2020 online statt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Chris Heilmann bei seiner Keynote auf der enterJS 2018

Von

Die diesjährige Ausgabe der enterJS wird es infolge der COVID-19-Pandemie als Onlineformat geben. Die virtuelle Konferenz bietet Entwicklerinnen und Entwicklern vom 28. September bis 1. Oktober 2020 einen umfassenden Blick auf die JavaScript-gestützte Enterprise-Welt. Im Fokus der mittlerweile siebten enterJS stehen dabei nicht nur die neusten Trends rund um die Programmiersprache JavaScript selbst, sondern auch Frameworks und Tools, die zum Handwerkszeug jedes JavaScript-Entwicklers gehören.

Die Teilnahme läuft komplett über den Browser und ohne Installation von sonstiger Software bequem und sicher aus dem Homeoffice oder dem Büro. Teilnehmer erwartet allerdings kein Frontalunterricht. Vielmehr geht es den Veranstaltern der enterJS – heise Developer, iX und dem dpunkt.verlag – um einen interaktiven Austausch. Die Konferenz bietet daher virtuelle Räume zum Fachsimpeln, Netzwerken und für Small Talk mit anderen Teilnehmern und Speakern. Wer während oder nach einer Session Fragen an die Sprecherinnen und Sprecher hat, kann diese innerhalb der Fragerunden per Chat oder Video stellen. Auch das Netzwerken soll nicht zu kurz kommen. Hierfür stehen per Chat und Video verschiedene Möglichkeiten bereit. Im Nachgang erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alle Präsentationen sowie die mitgeschnittenen Vorträge als Videos.

Montag und Donnerstag erwarten die Teilnehmer der enterJS 2020 einige interaktive ganztägige Online-Workshops:

  • Einstieg in Svelte
  • RxJS Level UP – Reactive Architecture and UX Patterns
  • Angular-Anwendungen mit Freude richtig testen
  • Blazor: echte Single-Page-Web-Apps jetzt mit WebAssembly, .NET und C# sowie etwas JavaScript entwickeln
  • Hack eine Node.js-Web-App
  • React für unternehmenskritische Applikationen
  • Fortgeschrittene Type-Level-Programmierung mit TypeScript

Dienstag und Mittwoch umfasst das Vortragsprogramm jeweils drei Tracks mit 18 Talks und eine Keynote. Neben Talks zu den Platzhirschen unter den JavaScript-Frameworks wie Angular und React bieten die Sprecherinnen und Sprecher der enterJS Einblicke in ein breites Themenspektrum von JAMstack über Monolithen und Monorepos bis zu RxJS. Die enterJS wirft einen Blick in die Zukunft des Webs mit Talks zu Svelte, Web Components und Web Assembly.

Bis zum 7. September gilt der Frühbucherrabatt für enterJS-Tickets. Solange kostet ein Konferenztag 199 Euro (zzgl. 16 % MwSt.), ein Workshopticket bekommt man derzeit für 399 Euro (zzgl. 16 % MwSt.). Ein Ticket für zwei Konferenztage kostet für Frühbucher aktuell 349 Euro (zzgl. 16 % MwSt.). Es werden darüber hinaus attraktive Kombinationspreise gewährt.

Interessierte finden mehr Informationen zu den einzelnen Vorträgen, Workshops und Preisen auf der Konferenz-Website. Wer über den Verlauf der enterJS informiert werden möchte, kann sich für den Newsletter eintragen oder den Veranstaltern auf Twitter folgen – der Hashtag für die enterJS 2020 lautet #ejs20.

(mdo)