heise-Angebot

enterJS 2022: Veranstalter vergeben fünf kostenlose Diversity-Tickets

Bis zum 8. Juni können sich Personen aus unterrepräsentierten Gruppen für ein Diversity-Ticket für die JavaScript-Konferenz bewerben.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge
Von
  • Madeleine Domogalla

Die enterJS 2022 wird in diesem Jahr endlich wieder als Präsenz-Veranstaltung im Darmstadtium in Darmstadt stattfinden. Vom 22. bis 23. Juni können Interessierte in das JavaScript-Universum eintauchen, Menschen treffen und in Interaktion treten. Zusammen mit dem Programmbeirat haben die Veranstalter dpunkt.verlag und heise Developer der JavaScript-Konferenz ein umfangreiches Programmpaket geschnürt – zusätzlich gibt es vier ganztägige Workshops. Die Veranstalter vergeben zudem fünf kostenlose Tickets an Menschen aus unterrepräsentierten Gruppen.

Das Team der enterJS legt großen Wert auf ein respektvolles Miteinander und ein ausgewogenes Maß an Diversität. Für die diesjährige enterJS (22. und 23. Juni) stellen die Veranstalter daher wieder fünf Diversity-Tickets kostenlos zur Verfügung. Bis zum 8. Juni 2022 können sich Begünstigte für ein solches Ticket bewerben, unter anderem (aber nicht nur) Frauen, Angehörige der LSBTTIQ+-Community, Menschen mit Behinderung und Personen in prekären wirtschaftlichen Lebensverhältnissen. Bei Interesse reicht eine E-Mail an Melanie Andrisek mit einer kurzen Begründung aus. Alle Informationen werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Veranstalter freuen sich über Unternehmen, die weitere Diversity-Tickets sponsern möchten – auch hierfür genügt eine E-Mail an Tarik El-Badaoui (Sales).

Zwei Hauptkonferenztage sind in drei parallel laufenden Tracks mit über 35 Vorträgen gespickt. UX-Designerin Martina Mitz beleuchtet in ihrer Keynote den menschlichen Faktor im Innovationsprozess. Die zweite Keynote der Konferenz dreht sich um "NFTs and the End of Capitalism". Quality Analyst Steve Upton beschäftigt sich mit komplexen sozio-technischen Systemen. Sind NFTs eine Revolution der Vorstellung von Kunst oder vielmehr Betrug? Wer die Keynote besucht, soll die Antwort erfahren.

Die weiteren jeweils 45-minütigen Vorträge drehen sich nicht nur um die Programmiersprache JavaScript selbst, sondern auch um Frameworks und Libraries wie Remix, Solid.js und Angular. Wer schon immer wissen wollte, was genau im Node_Modules-Ordner geschieht, wird unter den Vortragsthemen genauso fündig wie diejenigen, die sich für ein aktives Mitwirken an Open-Source-Projekten interessieren.

  • What's Really Going on Inside Your Node_Modules Folder
  • Plötzlich Maintainer – mein Weg in die Welt des Open Source
  • Komponentenentwicklung mit Storybook
  • Makro- und Mikrofrontend-Architekturen in Angular
  • Deno – das bessere Node.js

Daneben lassen sich vier Ganztages-Workshops buchen. Sie finden jeweils am 21. Juni oder am 24. Juni statt und bieten einen Deep Dive in Angular, Node.js, Playwright oder in das Erstellen eines vollständigen JavaScript-Anwendungssystems:

  • Performance at scale – High Speed Enterprise Angular (21. Juni)
  • Ein vollständiges JavaScript-Anwendungssystem (21. Juni)
  • Moderne Web-Backends in Node.js (24. Juni)
  • Einführung in Playwright (24. Juni)

Über die Konferenz-Website können Interessierte Tickets für die enterJS 2022 erwerben. Ein Ticket für beide Konferenztage kostet 930 Euro, ein Kombi-Ticket 1380 Euro. Ein Ticket für beide Konferenz- sowie beide Workshop-Tage kostet 1830 Euro. Tickets für einen der ganztägigen Online-Workshops sind für jeweils 495 Euro erhältlich.

(mdo)