heise-Angebot

enterPy 2021: Professioneller Programmieren in Python

Der erste Thementag der Heise-Konferenz zu Python in Business, Web und DevOps am 15. April widmet sich Deep Dives zum kompletten Entwicklungsprozess.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
enterPy 2021: Professioneller Programmieren in Python
Von
  • Matthias Parbel

Die enterPy richtet sich gezielt an Fachleute, die Python bereits produktiv in Unternehmen einsetzen und ihre Kenntnisse im Umgang mit der Programmiersprache weiter vertiefen wollen. Beim ersten Thementag der von heise Developer, iX und dem dpunkt.verlag am 15. April und 6. Mai veranstalteten Konferenz für Python in Business, Web und DevOps stehen unter dem Motto "Professioneller Programmieren in Python" Funktionen und spezifische Besonderheiten der Sprache bis hin zu den Details für konkrete Anwendungszwecke im Fokus. Die auf zwei Tracks verteilten Deep Dives richten das Augenmerk auf den kompletten Entwicklungsprozess von der ersten Codezeile über das Testing bis hin zum produktiven Einsatz.

Highlights aus dem Programm am 15. April:

  • APIs meistern – von REST bis GraphQL
  • Performance-Tuning: async/await, GraalVM
  • Wie verbinde ich Python- mit C/C++-Code?
  • Mehr Effizienz: Typehints und Typannotationen optimal nutzen?
  • Python 3: So gelingt der Umstieg
  • Codequalität: Professionell Testen

Der zweite Thementag der enterPy 2021 am 6. Mai ist ganz auf den Einsatz von Python im Bereich Data Science und Machine Learning zugeschnitten. Die Vorträge rund um Data Workflows mit Python sollen allen interessierten Python-Entwicklerinnen und -Entwicklern, die an datenbasierten Anwendungen arbeiten, vertiefende Einblicke in die dazu notwendigen Prozesse und Tools verschaffen.

Highlights aus dem Programm am 6. Mai:

  • Wie visualisiere ich meine Daten für verschiedene Stakeholder?
  • Wie sieht eine effiziente Pipeline für meine ML-Modelle aus?
  • Wie kann ich Workflows mit Jupyter Notebooks verbessern?

In ganztägigen Online-Workshops können Interessierte die Themen der Konferenz weiter vertiefen. Das Angebot der sieben bisher geplanten Workshops reicht vom Softwareengineering für datengetriebene Projekte über moderne Web-Applikationen mit FastAPI bis zu einer dreiteiligen Python-Serie, die sich von den Grundlagen der Programmiersprache über objektorientierte Programmierung bis zu Design Patterns und Idiomen spannt. Die Workshops sind jeweils einzeln zum Preis von 449 Euro (zzgl. 19 % Mehrwertsteuer) zu buchen.

Tickets für die Deep Dives der enterPy am 15. April gibt es noch bis zum 1. April zum Frühbucherpreis von 249 Euro (zzgl. 19 % MwSt.). Auch das Kombi-Ticket für beide Thementage ist bis dahin noch rabattiert auf 349 Euro (zzgl. 19 % MwSt.). Der Data-ML-Tag am 6. Mai lässt sich noch bis 22. April zum Frühbucherpreis von 149 Euro (zzgl. 19 % MwSt.) separat buchen. Darüber hinaus gibt es für Gruppen, Schüler/-innen, Studierende und Hochschulangehörige auf Anfrage einen gesonderten Rabatt.

Wer zur Konferenz auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich auf der enterPy-Website zum Newsletter anmelden oder den Veranstaltern auf Twitter folgen.

(map)