heise-Angebot

heise Security Prevent: Security- und Datenschutz-Herausforderungen 2022

Ransomware, Homeoffice und dann noch Datenschutz – 2021 war herausfordernd. Das Halbtages-Webinar hilft Ihnen dabei, auch 2022 den Kopf über Wasser zu behalten.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Jürgen Schmidt

Der Jahreswechsel ist eine gute Gelegenheit zur Bestandsaufnahme, das gilt auch für Security und Datenschutz. Was war, was ist und was kommt auf uns zu? Gewohnt kompetent, unabhängig und praxisnah gibt Ihnen die heise Security Prevent in einem Halbtages-Webinar den Über- und vor allem Ausblick auf die wichtigen Themen im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz.

Dazu gibt Jürgen Schmidt, Leiter von heise Security einen Überblick zur Lage und seine Einschätzung der weiteren Entwicklung der Bedrohungssituation. Christoph Wegener hilft bei den Herausforderungen Homeoffice und mobiles Arbeiten. Sein Schwerpunkt sind dabei die anstehenden Themen, wenn man die Basics in Form eines sicheren Zugangs im Griff hat. Heise-Justiziar Jörg Heidrich beleuchtet unter anderem die rechtlichen Herausforderungen der Nutzung von Cloud-Angeboten und die weitere Entwicklung bei der Interpretation der DSGVO.

Die heise Security Prevent ist ein rein redaktionelles Event. Das heißt, die Inhalte wurden von der Redaktion unabhängig zusammengestellt und es gibt keine Werbevorträge. Es richtet sich vor allem an Sicherheits- und Datenschutz-Verantwortliche in Unternehmen und Behörden.

Das Webinar findet am 26. Januar 2022 von 9:00 bis etwa 13:00 Uhr statt und sieht dabei viel Zeit für Ihre Fragen und Diskussionen vor. Die Teilnahme kostet regulär 299 Euro; Mitglieder von heise Security Pro können wie gewohnt kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen (sie erhalten dazu im exklusiven Pro-Newsletter einen Gutschein-Code).

Weitere Informationen und die Möglichkeit sich anzumelden, finden Sie auf:

(ju)