heise spielt "Lemmings (1991)" und "Bowsers Fury": Knobeln, Kratzen, Knuddeln

"Lemmings (1991)" feiert Geburtstag und Bowser muss von Mario gerettet werden. Zeit für ein knuddeliges Double-Feature von heise spielt. Um 18 Uhr geht es los.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 55 Beiträge

(Bild: Artworks: DMA Design, Nintendo / Collage: heise online)

Von
  • Michael Wieczorek

30 Jahre ist "Lemmings" nun alt. Als die grünköpfigen Lemminge 1991 auf den PC und den Amiga losgelassen wurden, waren sie direkt ein Hit. Sie boten tolle Grafik, einen Soundtrack zum Mitsummen und ein zugängliches Spielprinzip, das aber hochkomplexes Knobeln ermöglichte.

Im Kern ist "Lemmings" ein Strategiespiel, in dem die Maus-verwandten Wühler, die zum Level-Beginn aus einer Falltür purzeln, zum Ziel geleitet werden müssen. Dazu werden ihnen zahlreiche Jobs gegeben. Ein Lemming hält andere auf, damit sie nicht in den eigenen Tod rennen. Ein Anderer baut Brücken und ein Dritter bekommt zum Beispiel einen Fallschirm, um den Level besser zu erkunden. "Lemmings" wurde mehrfach dafür gelobt, wie spielerisch gelungen es den Teamgedanken fördert.

Wir sind gespannt, welche nostalgischen Erinnerungen die Lemminge bei uns und unseren Zuschauern so wecken werden. An den Eingabegeräten sitzt Video-Journalist Michael Wieczorek (AvaVII). Er wird aber nicht nur Retro-Pixel schubsen, sondern auch zur Nintendo Switch greifen.

heise spielt Lemmings (1991) & Bowser's Fury

In Bowser's Fury bittet Bowser Jr. Mario um Hilfe, seinen Papa zu retten. Der scheint nämlich von einer merkwürdigen Substanz besessen noch verrückter zu handeln als sonst schon.

In Bowser's Fury hüpft Mario in einer für ihn unüblichen offenen 3D-Welt - also nicht von Level zu Level. Die Steuerung gleicht der von "Super Mario 3D World", allerdings ist die Kameraperspektive nicht vorgegeben, sondern kann mit dem rechten Analogstick frei bewegt werden.

Um die Welt dennoch zu strukturieren, werden immer neue Abschnitte freigeschaltet, nachdem Mario Bowser in Zwischenkämpfen besiegt hat. Ein wenig spielt sich dieser neue Serienteil wie ein Mix aus "Super Mario Sunshine" und "Super Mario Odyssey". Im Livestream wollen wir Mario mindestens einmal in eine übergroße Giga-Katze verwandeln und sind schon auf die Reaktionen aller Zuschauer gespannt. Weiterführende Fragen zum Spiel nehmen wir natürlich wie immer auch live entgegen.

"Lemmings" ist im Februar 1991 für den PC und Amiga erschienen und wurde danach auf die meisten anderen Heimcomputer und Konsolen der Neunziger portiert. Der Erstling hat viele Nachfolger und ist sogar im Browser spielbar. "Bowsers Fury" ist zusammen mit Super Mario 3D World für die Nintendo Switch erhältlich. Die USK hat eine Freigabe ab 6 Jahren erteilt. Das Spiel kostet circa 60 Euro.

Hier ist der Einladungs-Link zum heise-online-Discord-Server, wo wir wöchentlich neue Spiele für heise spielt suchen und mit diskutieren.

(wie)