#heiseshow: Der Kino-Sommer im Wohnzimmer – welche Technik, welche Dienste?

Die Atmosphäre eines richtigen Kinosaals lässt sich nur ansatzweise imitieren, aber wie macht der Medienkonsum im Wohnzimmer noch mehr Spaß?

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 68 Beiträge

(Bild: hxdbzxy/Shutterstock.com)

Von

Die Coronavirus-Pandemie hat den Medienkonsum verändert. Besonders im März und April dieses Jahres konnten Streaming-Anbieter und andere Entertainment-Kanäle eine vermehrte Nutzung ihrer Angebote feststellen. Kinobetreiber mussten sich dadurch damit auseinandersetzen, dass das Streaming nun direkt ihr Geschäftsmodell angreift.

Wer gerne Medien mit hoher Qualität konsumiert, wird zwar ohnehin nicht immer mit Streaming-Angeboten glücklich, legt aber bei der Hardware im Wohnzimmer umso mehr Wert auf eine gute Ausstattung. Welche Dienste, welche Medien sind angesagt? Und vor allem: Welche Fernseher, Beamer und Sound-Systeme gerade auf dem Markt sind und ob und wie diese für die Einrichtung eines Heimkinos taugen, wollen wir deshalb in einer neuen #heiseshow besprechen.

Unter anderem wollen wir uns der Frage widmen, wie man einen Subwoofer in einer Altbauwohnung einstellt, damit die Nachbarn nicht vom Hocker fallen. Und gibt es Fernseher, die ein externes Sound-System überflüssig machen?

Über diese und viele weitere Fragen – auch der Zuschauer – spricht Jürgen Kuri (@jkuri) mit Ulrike Kuhlmann und Hartmut Gieselmann aus der c't-Redaktion in einer neuen Folge der #heiseshow – die auch dieses Mal im Homeoffice entstehen wird.

Alternativ wird der Stream auch auf Twitch.tv/heiseonline gesendet.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, in unserem Twitch-Kanal (twitch.tv/heiseonline), im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten.

(kbe)