#heiseshow: Wie nachhaltig und modular der "Laptop" von Framework ist

Der US-Hersteller Framework will mit dem "Laptop" den Notebook-Markt aufmischen. Was es damit auf sich hat, besprechen wir in einer neuen Folge.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 33 Beiträge
Von
  • Martin Holland

Seit dem Sommer gibt es mit dem "Laptop" von Framework ein nachhaltiges Notebook, dessen Anschlüsse frei zusammengestellt werden können, der leicht aufzurüsten und möglichst langlebig sein soll. Auf einem eigenen Marktplatz werden Ersatzteile, aber auch zusätzliche Module angeboten, so dass man sich ein möglichst individuelles Gerät zusammenstellen kann, das einen lange begleiten soll. Aufgrund der aktuellen Lieferengpässe lässt die Verfügbarkeit in anderen Märkten noch auf sich warten. Trotzdem zieht das Gerät und das Konzept dahinter bereits jede Menge Aufmerksamkeit auf sich und passt in den Zeitgeist. Wir lassen uns erklären, was es mit dem "Laptop" auf sich hat und wie es bei der Konkurrenz aktuell aussieht.

Wie stark unterscheidet sich Frameworks "Laptop" wirklich von anderen Notebooks? Wie nachhaltig ist das Gerät wirklich? Welchen Vorteil haben Käufer und Käuferinnen, welche Nachteile bringt die Modularität mit sich? Wie soll es mit dem Gerät weitergehen, welche Pläne hat Framework? Wie leicht ist der "Laptop" reparieren, wie viel länger wird man ihn benutzen können? Wie sieht es sonst aus bei Laptops, welche Entwicklungen gibt es bei den großen Herstellern? Wie groß ist die Auswahl überhaupt, welche Folgen haben Chipmangel und Lieferengpässe?

Darüber und über viele weitere Fragen auch aus dem Publikum sprechen Kristina Beer (@bee_k_bee) und Martin Holland (@fingolas) von heise online live mit c't-Redakteur Florian Müssig.

Alternativ wird der Stream auch auf Twitch.tv/heiseonline gesendet.

=== Anzeige / Sponsorenhinweis ===

Diese Folge der #heiseshow ist gesponsert von MacPaw (CleanMyMac). Mit dem Link macpaw.app/heiseshow gibt es für alle Zuhörer der #heiseshow 5% Rabatt auf den Kauf von CleanMyMac.

=== Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, in unserem Twitch-Kanal (twitch.tv/heiseonline), per Mail, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 45 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten.

(mho)