iMac M1: Einzelne Berichte über schiefe Displays

Der 24"-Bildschirm des All-in-One-Macs ist fest auf einen Standfuß montiert, aber offenbar nicht immer waagerecht. Eigenhändige Korrektur scheint schwierig.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 86 Beiträge
iMac 24
Von
  • Leo Becker

Das Display sitzt bei manchen neuen iMacs Berichten zufolge schief: Die fest an den integrierten Standfuß geschraubte Kombination aus Monitor und Computer ist dadurch nicht länger waagerecht, in einzelnen Fällen soll der Unterschied zwischen beiden Seiten erheblich und sofort sichtbar sein. Andere Nutzer berichten, sie hätten erst durch Nachmessen bemerkt, dass das Display des iMacs nicht waagerecht ist, sondern beispielsweise auf einer Seite um rund 1 Millimeter tiefer hängt als auf der anderen.

Losgetreten hat die Diskussion ein YouTuber, dessen iMac ganz offensichtlich schief ist. Er vermute, dass bei seinem Modell mit verschiedenen Upgrade-Optionen bei der Endmontage geschlampt wurde, so iPhonedo. Er habe das Gerät wieder an Apple zurückgeschickt. Bislang gibt es nur sehr wenige Berichte über schiefe iMacs, manche Nutzer scheinen erst durch das Video darauf aufmerksam geworden zu sein.

Der 24" iMac mit Apples M1-Chip ist erst seit Kurzem im Handel und derzeit nur schlecht lieferbar, selbst für Standardmodelle nennt Apple eine voraussichtliche Lieferzeit von gut einem Monat.

Lesen Sie auch

Sitzt der Bildschirm des iMacs merklich schief, sollten Kunden sich an den Apple-Support wenden. Ein eigenhändiger Korrekturversuch scheint nicht empfehlenswert: Um an die sieben Schrauben zu gelangen, mit denen der Standfuß des iMacs mit dem Gehäuse verbunden ist, muss erst die aufgeklebte Kombination aus Display-Panel und Glasabdeckung entfernt werden, dabei droht auch der Garantieverlust. Reparaturen und Upgrades durch Endnutzer sind bei M1-iMacs nicht vorgesehen.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Wer den iMac lieber mit VESA-Halterung statt Standfuß möchte, muss dies als spezielles Modell bestellen. Eine spätere Umrüstung auf den Standfuß ist nur gegen Gebühr durch eine Apple-Werkstatt vorgesehen.

(lbe)