iOS 14.2 kommt wohl flott

Apple hat bereits jetzt eine Beta seiner Entwicklungsumgebung Xcode publiziert, die ein SDK für eine nicht vorhandene iOS-Version enthält.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 21 Beiträge

iOS 14 auf dem iPhone.

(Bild: Apple)

Update
Von
  • Ben Schwan

Apples aktuelle Update-Politik in Sachen Betriebssysteme ist recht undurchschaubar. So wurde iOS 13 deutlich länger weitergeführt als zuvor üblich und erreichte sogar Version 13.7. Gleichzeitig kam iOS 14 ohne neue iPhones und Wochen früher als erwartet heraus. Letzteres führte dann dazu, dass App-Entwickler in Schwierigkeiten gerieten, weil sie nur 24 Stunden für Anpassungen und Releases hatten.

Nun sieht viel danach aus, dass Apple die Entwicklung von iOS 14 schnell weitertreiben wird. Beweis dafür ist eine am Donnerstag frisch erschienene Betaversion der Entwicklungsumgebung Xcode. Diese hört auf den Namen 12.2, obwohl 12.1 noch gar nicht erschienen war. Noch wilder wird es in den Releasenotes. Im Beipackzettel zu Xcode 12.2 Beta heißt es nämlich, das Coding-Paket komme mit SDKs für iOS 14.2, iPadOS 14.2, tvOS 14.2 und watchOS 7.1 – alles Versionen der Betriebssysteme, die bislang noch nicht mal als Beta vorliegen.

Zudem müsste nach iOS 14 zunächst – und das üblicherweise flott – das 1.-Release folgen. Ob Apple dieses nun überspringt oder aufgrund von Bugfixing an zwei Strängen gleichzeitig werkelt, bleibt unklar. Xcode 12.2 Beta läuft ab macOS 10.15.4 alias Catalina auf Intel-Macs sowie mit macOS 11 alias Big Sur – aktuell nur selbst als Beta erhältlich – auf Macs mit Apple Silicon. Letztere gibt es aktuell nur in Form des Developer Transition Kit (DTK).

Es ist schon vorgekommen, dass Apple iOS-Versionen "übersprungen" hat – etwa, wenn größere Veränderungen zwingend notwendig waren. Denkbar ist auch, dass iOS 14.1 nur für die neuen "iPhone 12"-Modelle gedacht ist, die im Oktober oder November erwartet werden. Was auf dem neuen iPad Air 4 mit seinem flotten A14-Chip läuft, ist ebenfalls noch unbekannt – es gibt derzeit nicht einmal Testmuster für bekannte US-Medien.

[Update 18.9.2020 14:55 Uhr] In der Nacht auf Freitag hat Apple auch eine erste Beta von iOS 14.2 für Entwickler zum Download bereitgestellt.

tipps+tricks zum Thema:

(bsc)