iOS 15 und iPadOS 15: Release-Datum ist der 20. September

Apple hat mitgeteilt, wann die nächste große Betriebssystemversion für iPhones und iPads erscheint. iOS 14 soll weiterhin Sicherheit-Updates erhalten.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 71 Beiträge
Von
  • Leo Becker

iOS 15 und iPadOS 15 sind fast da: Apple will die großen System-Updates ab Montag, dem 20. September zum Download bereitstellen, wie das Unternehmen am Dienstagabend am Rande der iPhone-13-Keynote ankündigte.

Die neue Version der Betriebssysteme lässt sich auf allen Geräten installieren, die iOS respektive iPadOS 14 unterstützen. Die Abdeckung reicht also zurück bis zum iPhone 6s und 6s Plus sowie dem iPhone SE der ersten Generation. iPadOS 15 läuft auf allen iPad-Pro-Generationen, dem iPad ab der fünften Generation, dem iPad mini ab 4 sowie dem dem iPad Air ab der 2. Generation.

Die neuen Betriebssystemversionen bringen neue Funktionen und viele Detailverbesserungen für iPhones und iPads, darunter umfangreich konfigurierbare Fokus-Modi, die Störungen durch Mitteilungen und Anrufe minimieren sollen und eine neue Sammelfunktion, die weniger wichtige Nachrichten zu bestimmten Uhrzeiten zusammenfasst. Einige der zentralen Neuerungen, die sich auf maschinelles Lernen stützen – darunter die nützliche Live-Erkennung von Text in Fotos und Offline-Funktionalität für Siri – bleibt neuerer Hardware ab Apples A12-Chip vorbehalten. Solche Funktionen stehen also auf iPhones ab Baujahr 2018 zur Verfügung.

SharePlay wird es künftig erlauben, über FaceTime-Videoanrufe gemeinsam Filme zu schauen und Musik zu hören. Auch die Bildschirmfreigabe und eine entfernte Zusammenarbeit mit Apps soll das Framework möglich machen. Apple hat die Einführung der Funktion jüngst aber aufgeschoben, sie wird also in iOS 15.0 noch fehlen. Der Browser Safari erhält eine neue Bedienoberfläche und unterstützt auf iPhones und iPads erstmals Web-Extensions. Für Karten, Erinnerungen, Wallet, Fotos und weitere Apps hat Apple kleinere neue Funktionen in Aussicht gestellt, die Wetter-App auf dem iPhone ist umfassend erneuert worden.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

iPadOS bringt mehr Flexibilität für Widgets auf dem Homescreen und die App-Mediathek, die als Sammelbecken für Apps dient. Zudem hat Apple die Bedienung der Multitasking-Funktionen renoviert, sodass die Arbeit mit mehreren Apps deutlich einfacher wird – und sich erstmals auch umfassend per Tastatur steuern lässt.

Lesen Sie auch

Erstmals soll es nach der Veröffentlichung von iOS 15 für die letztjährige Betriebssystemversion 14 weiterhin wichtige Sicherheits-Updates geben, wie Apple im Vorfeld in Aussicht stellte – entsprechend können sich Nutzerinnen und Nutzer mit dem Umstieg auch mehr Zeit lassen.

Mac & i bringt viele ausführliche Tipps zu iOS 15 ebenso wie zu macOS 11 und watchOS 8 in der kommenden Ausgabe 5/2021, die ab 7. Oktober im Handel erhältlich sein wird.

(lbe)