iOS 16.0.3 und watchOS 9.0.2: Wieder Bugfixes für Apples Handys und Uhren

iPhone und Apple Watch bekommen ein neuerliches Update. Damit werden nervige Fehler behoben.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge
Apple-Armbanduhr neben zwei Apple-Mobiltelefonen

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Apple hat in der Nacht zum Dienstag neuerliche Bugfix-Updates für seine erst im September erschienenen Betriebssysteme für iPhone und Apple Watch vorgelegt. IOS erreicht nun Versionsstand 16.0.3, watchOS Versionsstand 9.0.2. Mit beiden Aktualisierungen werden Fehler behoben, die Nutzer gemeldet haben; einige der Bugs waren nicht weitläufig bekannt.

Mit iOS 16.0.3 geht Apple laut Beipackzettel insgesamt vier Problemkomplexe an. So kann es bei iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max vorkommen, dass Benachrichtigungen zu spät oder gar nicht ausgeliefert werden. Das gilt ärgerlicherweise sogar für Anrufe.

Bei Verwendung der iPhone-Fahrzeugunterstützung CarPlay ist beim iPhone 14 manchmal die Mikrofonlautstärke zu gering, was Telefonate stört. Außerdem behebt Apple einen Bug, der den Start der Kamera-App auf iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max verzögert sowie die Umschaltung der Kameramodi langsamer macht.

Schließlich wird noch ein Absturzfehler in der Mail-Anwendung behoben, der bei Empfang einer "fehlformatierten E-Mail" auftreten kann. Dieser Bug kann auch ein Sicherheitsproblem darstellen, weil er einem Denial-of-Service-Angriff gleichkommt. Ob auch weitere Fehler mit iOS 16.0.3 behoben werden, deren Fix eigentlich erwartet wurde, ist noch unklar. Dazu gehörten etwa Bildschirmflackern, Akkuprobleme und eine langsame Spotlight-Systemsuche.

Mit watchOS 9.0.2 werden keine Sicherheitsprobleme behoben. Dafür jedoch mindestens vier Bugs. So soll nun Spotify wieder zuverlässig Songs als Stream auf der Uhr wiedergeben. AssistiveTouch-Nutzer konnten den Schlummermodus des Weckers nicht korrekt löschen. Bei frisch gepairten Apple-Watch-Geräten kam es zudem manchmal zur nicht vollständigen Übertragung von Fitness- und Wallet-Daten. Apple behebt laut eigenen Angaben außerdem einen Mikrofonfehler bei Apple Watch Series 8 und Ultra – dieser führte zur unerwünschten Abschaltung des gesamten Mikrofonarrays.

iOS 16.0.3 und watchOS 9.0.2 sind über die Systemeinstellungen auf das Gerät zu bekommen – bei der Watch kann es über die Watch-Anwendung auf dem iPhone leichter sein. Zur Installation braucht die Uhr mindestens 50 Prozent Ladestand und muss auf dem Ladegerät in der Nähe des iPhones liegen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Preisvergleich (heise Preisvergleich) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (heise Preisvergleich) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(bsc)