iOS 16 und iPadOS 16 unterstützen nun Smartcard-Reader

Mit dem Betriebssystemupdate lassen sich CCID-konforme Lesegeräte am iPhone oder iPad verwenden. Apps von Drittherstellern sind nicht mehr nötig.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Smartcard-Leser am iPhone

(Bild: Twocanoes Software)

Von
  • Wolfgang Kreutz

Eher beiläufig erwähnt Apple in einem Support-Dokument für Unternehmenskunden, dass das jüngste iOS-Update und das noch kommende iPadOS 16 direkte Unterstützung von Smartcard-Lesern auf die Mobilgeräte des Herstellers bringt. In der offiziellen Feature-Übersicht der neuen Systeme fehlt dieser Hinweis.

Hiermit schließen iOS und iPadOS mit macOS auf, das bereits seit Version 10.15 Catalina ohne Zusatzsoftware USB-Geräte ansprechen kann, um Chipkarten nach dem PIV-Standard (Personal Identity Verification) zu lesen. Solche Smartcards lassen sich etwa dazu nutzen, um sich bei Websites oder im VPN zu authentifizieren sowie E-Mails zu signieren oder sie zu verschlüsseln.

Bereits iOS 15 konnte bei Hardwareschlüsseln wie dem Yubikey die integrierte PIV-Smartcard nutzen. Neu ist, dass laut dem Support-Dokument die Betriebssysteme CCID-konforme USB-Lesegeräte nativ ansprechen können. Reader mit USB-A-Anschluss lassen sich etwa über Apples Kamera-Adapter an iPhones mit Lightning-Anschluss betreiben.

Entwicklern ermöglicht das nun erweiterte Framework CryptoTokenKit eine Integration von Smartcard-Funktionen in ihre Apps. Wie der Lesegerät-Hersteller Twocanoes berichtet, dürfen diese jetzt auch Zertifikate auslesen und PIN-Codes ändern. Das vom selben Anbieter stammende "Smart Card Utility" hat ein entsprechendes Update erhalten.

Der Lesegeräte-Hersteller hat die Funktionen laut eigenen Aussagen schon länger getestet und Apple mit Feedback versorgt, um die Unterstützung verschiedener Reader zu verbessern. Sie haben zudem beobachtet, dass nicht jede Kombination aus USB-Leser, iOS-Gerät und Adapter funktioniert, was auf den Strombedarf der Komponenten zurückzuführen sei.

Mit dem Update erfüllt Apple lang gehegt Wünsche von Unternehmen und Regierungen, um ihre Smartcards auf Apples Mobilgeräten etwa direkt in Safari oder Mail nutzen zu können.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(wre)