Probleme mit iPhone 12: "Kein Netz", Akkuleerung und Qi-Laden

Wenige Wochen nach dem Verkaufsstart der neuen iPhones mehren sich Berichte zu drei Problemfeldern rund um Batterie und Mobilfunkempfang.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 235 Beiträge

iPhone 12 in allen vier Varianten von mini bis Pro Max.

Von
  • Leo Becker

iPhone 12 und 12 Pro verlieren mitunter die Verbindung zum Mobilfunknetz: Mehrere Nutzer berichten über einen plötzlichen Netzverlust, in der Statusleiste erscheint dann gewöhnlich die Anzeige "Kein Netz" statt des Namens des Mobilfunkanbieters. Dabei handelt es sich nicht nur um ein Problem mit der Statusanzeige: Gerade geführte Telefongespräche und Datenverbindungen werden laut den betroffenen Kunden unterbrochen.

Der Verlust der Mobilfunkverbindung tritt offenbar oft beim Wechsel zwischen Funkzellen auf, also etwa unterwegs im Auto. Die Verbindung zum Funkmast bricht ab, das iPhone nimmt dann offenbar keine neue Verbindung mehr auf, wie unter anderem in Apples Supportforum diskutiert wird. Das Problem trete sowohl mit 5G- als auch LTE-Verbindungen auf und könne sich auf allen Modellvarianten von mini bis Pro Max zeigen. Teils hilft es, das Gerät kurz in den Flugmodus zu versetzen und diesen anschließend wieder abzuschalten, um wieder eine Netzverbindung herzustellen.

Andere Besitzer des iPhone 12 berichten von einer ungewöhnlich schnellen Leerung des Akkus im Standby-Betrieb. Der Akkuladestand könne sich innerhalb einiger Stunden halbieren, auch wenn das Gerät gar nicht verwendet wird, heißt es. Auch in der Batterieübersicht in den Einstellungen zeige sich dabei kein auffälliger Übeltäter, der für die hohe Leistungsaufnahme verantwortlich sein könnte. Selbst das Abschalten aller Funkverbindungen scheint die schnelle Akkuleerung nicht immer stoppen zu können.

Betroffene Nutzer haben hier relativ wenig Möglichkeiten, außer das Gerät komplett frisch aufzusetzen und zu prüfen, ob das Problem auch schon vor dem Einspielen eines Backups erneut auftritt.

Auch gibt es immer noch Berichte über Schwierigkeiten, das iPhone 12 auf Qi-Ladegeräten anderer Hersteller zuverlässig aufzuladen. Dort scheint der induktive Ladevorgang plötzlich unterbrochen zu werden, das Problem sei oft aber nicht unmittelbar zu reproduzieren. Beim Apple-Support wird hier ersten Kunden gegenüber bereits auf ein kommendes iOS-Update verwiesen, dass Probleme mit Qi-Chargern angehen solle – eine offizielle Bestätigung liegt dafür aber nicht vor. Apple testet derzeit iOS 14.3, das Update könnte noch vor Weihnachten für die Allgemeinheit freigegeben werden.

Lesen Sie auch

Wie viele Besitzer von einem dieser Probleme geplagt sind, bleibt offen. Inzwischen dürften mehrere Millionen Geräte im Umlauf sein, entsprechend wird sich auch für spezifische Probleme schnell mehrere Nutzer finden – auch wenn insgesamt nur ein kleiner Teil der iPhone-Besitzer betroffen sein mag. Auf einem iPhone 12 der Mac & i-Redaktion ist bislang keines der Probleme zu beobachten gewesen.

(lbe)