iPhone 12: Telefonieprobleme im Netz von O2 dauern an

Telefonate, bei denen keiner den anderen hört – darüber klagen O2-Kunden mit iPhone 12. Man arbeite mit Apple an einer Lösung, heißt es beim Netzbetreiber.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 32 Beiträge

(Bild: Shutterstock/Lenscap Photography)

Update
Von
  • Leo Becker

Im Mobilfunknetz von O2 kann es mit dem iPhone 12 weiter zu Störungen kommen. Eine wachsende Zahl von Telefónica-Kunden berichtet über plötzliche Verbindungsabbrüche beim Telefonieren sowie eine ungewollte Stummschaltung: Entweder könne man das Gegenüber nicht hören, werde selbst nicht gehört oder der Anruf bleibe komplett stumm – bis es zum Abbruch kommt. Teilweise hilft es, den Anrufer nochmals zurückzurufen oder mehrfach einen Gesprächsaufbau zu probieren, bis endlich eine richtige Verbindung zustande kommt.

Das Fehlerbild scheint speziell und ausschließlich bei der neuen iPhone-12-Reihe aufzutreten, Problemberichte liegen von Nutzern aller Modellvarianten vor – von mini bis hin zum Pro Max. Ältere iPhone-Generationen sind offenbar nicht betroffen. Telefonate hätten anfangs normal mit dem iPhone 12 funktioniert, schildern Nutzer. Seit etwa ein paar Wochen komme es aber immer wieder zu Problemen beim Telefonieren. Datenverbindungen scheinen normal zu funktionieren, beim Ausweichen auf klassische VoIP-Dienste für Telefonate würden keine derartigen Schwierigkeiten auftreten.

Troubleshooting wie Geräteneustarts oder das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen scheint, wenn überhaupt, nur temporär zu helfen. Auch der Umstieg von einer Nano-SIM-Karte auf die integrierte eSIM ist offenbar kein Garant für normal funktionierende Telefonate. Das Ausschalten von WLAN-Anrufen scheint ebenfalls nicht zu helfen. Manche Nutzer vermuten, das Problem liege bei VoLTE, durch das die Sprachtelefonie über das LTE-Netz erfolgt – dies lässt sich beim iPhone 12 derzeit vom Nutzer allerdings nicht mehr abschalten.

Bei O2 Telefónica scheint das Problem bekannt zu sein, zumindest im Hilfe-Forum des Netzbetreibers: In einem langen Thread frustrierter Nutzer betonen Support-Mitarbeiter schon seit mehreren Wochen, es werde mit dem Hersteller "an einer Lösung" gearbeitet. Wann und in welcher Form diese erfolgen soll, bleibt unklar. Betroffene Kunden, die sich dort an den Netzbetreiber wenden, sollen eine einmalige Gutschrift erhalten, dabei wird die Grundgebühr des jeweiligen Tarifs für einen Monat erstattet. Höchste Priorität habe aber weiterhin, das Problem auszuräumen, so O2.

[Update 9.3.2021 12:40 Uhr] Laut Telefonica werden die Probleme mit einem Update der Netzbetreibereinstellungen ausgeräumt, das seit Montagabend für iPhones zum Download verfügbar ist. Falls das Update nicht automatisch vom Betriebssystem zur Installation angeboten wird, kann man in den iOS-Einstellungen unter "Allgemein" den Abschnitt "Info" öffnen, um es abzurufen.

(lbe)