iPhone 13 und mehr: Apple kündigt September-Event an

Am 14. September findet Apples nächstes Special-Event statt. Neben neuen iPhones dürfte weitere Hardware auf der Agenda stehen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 82 Beiträge

(Bild: Apple)

Von
  • Leo Becker

Apple hat den Termin für die nächste Produktveranstaltung genannt: Unter dem Titel "California streaming" findet das Special-Event am 14. September 2021 statt – wohl erneut ohne Publikum als voraufgezeichnete Videoausstrahlung. Im vergangenen Jahr stellt Apple bedingt durch die Coronaviruspandemie nur die neue Apple Watch auf dem September-Event vor, das sonst regelmäßig zur Präsentation der neuesten Flaggschiff-Smartphones diente.

In diesem Jahr dürfte das Unternehmen zum gewohnten Rhythmus zurückkehren, entsprechend wird die Präsentation des iPhone 13 in vier Ausführungen erwartet, ebenso wie die Apple Watch Series 7. Berichten zufolge bestehen allerdings noch Produktionsprobleme bei der neuen Generation der Smartwatch, die zu einer schlechten anfänglichen Verfügbarkeit oder zu einem später liegenden Verkaufsstart führen könnten.

Das iPhone 13 wird Apple in den gleichen Bildschirmgrößen anbieten wie das iPhone 12, also in 5,4", 6,1" sowie 6,7". Die auffällige Aussparung am oberen Bildschirmrand wird bei den neuen Modellen angeblich kleiner. Neben einem leistungsfähigeren A15-Chip werden größere Neuerungen bei Display-Technik, Akkukapazität und den Kamerasystemen erwartet – alle bislang erwarten Details lesen Sie in iPhone 13 im Gerüchte-Check: Spezifikationen, Preise, Release.

Zuletzt wurde auch über eine Satellitenverbindung für Notfallnachrichten spekuliert, diese scheint aber erst für 2022 geplant. Vorbestellungsstart für das iPhone 13 dürfte am 17. September sein, als offizieller Termin für den Verkaufsstart wird der 24. September gehandelt.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Bei der Apple Watch Series 7 scheint Apple auf ein neues kantigeres Design zu setzen, auch die beiden Bildschirmvarianten könnten etwas größer werden – Seitenlängen von 41 und 45 Millimetern sind im Gespräch. Wichtige Neuerungen bei Gesundheitssensoren scheinen aber eher beim Nachfolger 2022 zu erwarten, angeblich ist auch ein spezielles Outdoor-Modell der Apple-Uhr in Entwicklung.

Das Event könnte Apple zudem nutzen, um die seit längerem erwarteten AirPods 3 vorzustellen. Das Einstiegsmodell der True-Wireless-Ohrhörer dürfte sich optisch mit einem kürzeren Stiel an den teureren Pro-Modellen orientieren und durch verschiedene Silikon-Stöpsel eine bessere Ohranpassung ermöglichen. Mac & i wird das Special-Event mit einem Liveticker begleiten.

(lbe)