iPhone 13 und neue iPads: Probleme bei Wiederherstellung vom Backup möglich

Wer die ganz neue Apple-Hardware mit dem Backup eines älteren Gerätes aufsetzt, kann auf Probleme bei Musik und Widgets stoßen, warnt Apple.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: Sebastian Trepesch)

Von
  • Leo Becker

Apples neue Smartphone- und Tablet-Modelle laufen unter Umständen nicht rund, wenn sie aus einem Backup wiederhergestellt werden: Bei den seit Freitag erstmals erhältlichen Geräten iPhone 13, 13 mini, 13 Pro und 13 Pro Max sowie iPad mini 6 und iPad 9 könne es zu Problemen mit der Musik-App respektive Apple Music und Widgets kommen, wie der Hersteller warnt.

Nach einer Wiederherstellung aus einem Backup lasse sich möglicherweise nicht mehr auf Katalog und Einstellungen von Apple Music zugreifen, auch schlage die Synchronisation der Mediathek auf dem neuen Gerät fehl, erklärt Apple in einem Support-Dokument. Das Problem könne aber durch ein Update auf der betroffenen Hardware behoben werden, so der Hersteller, es stehe über die integrierte Software-Aktualisierung (Einstellungen / Allgemein / Softwareupdate) schon zum Download bereit.

Das zweite Problem mit Widgets betrifft angeblich nur eine "begrenzte Zahl" der neuen Apple-Gerätegenerationen von iPhone 13 bis iPad mini 6 und kann ebenfalls nach einer Wiederherstellung von einem Backup auftreten. Vorgenommene Widget-Einstellungen des Nutzers gehen dadurch verloren – sie werden auf die Standard-Einstellung zurückgesetzt. Als Workaround nennt Apple bislang nur, die gewünschten Einstellungen für die eigenen Widgets erneut vorzunehmen, je nach Zahl der verwendeten Widgets wird das schnell zum Ärgernis.

Lesen Sie auch

Um die Widget-Einstellungen zu bearbeiten, muss man das Widget kurz gedrückt halten, um das Schnellaktionenmenü zu öffnen, dort "Widget bearbeiten" antippen und schließlich wieder die gewünschte Anpassung vornehmen.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Viele Käufer der neuen Hardware, die die Daten ihres alten iPhones und iPads einfach auf das neue Gerät übertragen wollen, werden zu der Wiederherstellung per iCloud-Sicherung oder lokalem Backup greifen – und können so prompt in eins oder beide der angeführten Probleme rennen. Alternativ ist es möglich und empfehlenswert, das neue iPhone oder iPad einfach per Gerät-zu-Gerät-Migration auf den gewohnten Stand zu bringen. Dafür müssen nur beide Geräte nebeneinander gelegt und die automatisch erscheinende Schnellstart-Funktion genutzt werden – dort lassen sich auch Daten direkt vom alten auf das neue Gerät übertragen.

(lbe)