heise-Angebot

iX-Workshop: Penetrationstests – Methodik, Ausschreibung, Auswertung

Pentests erfolgreich beauftragen und einsetzen, um Schwachstellen in der eigenen IT aufzuspüren und zu beseitigen. Noch bis 12.9. mit 10% Frühbucherrabatt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Penetrationstests: Methodik, Ausschreibung und Auswertung
Von
  • Alexandra Kleijn

Penetrationstests ("Pentests") sinds ein gutes Mittel, Lücken und Schwachstellen in der eigenen IT-Infrastruktur zu entdecken. Man kann das Pentesting selbst durchführen, bei fehlender Expertise oder Ressourcenknappheit jedoch auch externe Sicherheits-Spezialisten beauftragen. Im iX-Workshop Penetrationstests: Methodik verstehen, richtig ausschreiben und Ergebnisse auswerten am 11. und 12. Oktober erfahren Sie, auf welche Punkte Sie achten sollten, wenn Sie Ihre Anwendungen und Systeme professionell durchleuchten (lassen) möchten.

Dazu vermittelt die Schulung an zwei Vormittagen Methodenkompetenz in Prüf-Bereichen wie Port- und Vulnerability-Scans, Webanwendungen und Endgeräte und zeigt Ihnen, wo klassische Stolpersteine – nicht nur bei der Durchführung der Penetrationstests selbst, sondern auch bei der Auswertung und Analyse der Ergebnisse – liegen.

Referent Tobias Glemser ist Geschäftsführer des Sicherheitsspezialisten secuvera und BSI-zertifizierter Penetrationstester. Noch bei Buchung bis 12. September erhalten Sie 10 Prozent Frühbucherrabatt auf die Workshop-Gebühr.

Auch am 15. und 16. November besteht Gelegenheit zur Teilnahme an dieser Sicherheitsschulung.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(akl)