#innovationsland: Forschungsministerin lädt zur Live-Diskussion ein

Was braucht Deutschland für die erfolgreiche Gestaltung der Zukunft? Das BMBF lädt am 22. September 2020 ab 10:30 Uhr zur Online-Diskussion ein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

(Bild: innovationsland-deutschland.de)

Stand:
Von
  • Volker Zota

Mit der Kampagne #innovationsland Deutschland möchte das BMBF die große Innovationsvielfalt im Land sicht- und hörbar machen. Dabei setzt die Kampagne auf interaktive Veranstaltungsformate zum Mitmachen. Am Dienstag (22.9.) findet zwischen 10:30 und 14:30 Uhr die Digital-Konferenz "Perspektiven: das Online-Event" mit Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, statt.

Dabei stehen die Geschichten der Innovatorinnen und Innovatoren im Mittelpunkt: von Prof. Manfred Curbach, der trotz aller Widerstände an seiner Idee festhielt und mithilfe von Textilfasern die Baubranche revolutioniert, über Dr. Özlem Türeci, die erst dem Krebs und jetzt Corona den Kampf ansagt, bis hin zu Verena Pausder, die sich unermüdlich für digitale Bildung einsetzt. Interessierte können sich via Chat aktiv in Podiumsdiskussionen einbringen und Fragen stellen.

Hier können Sie am 22. September den Livestream der Digital-Konferenz abrufen:

heise online streamt live aus dem Futurium in Berlin die Digital-Konferenz über einen in diesem Beitrag eingebetteten Player. Alternativ können Sie den Stream nach Registrierung auf der Veranstaltungsseite des BMBF anschauen. Wer sich dort registriert, kann im Voraus oder während der Veranstaltung live Fragen stellen.

Darüber hinaus gibt es bis Ende März noch fünf Q&A-Sessions zum Thema Innovation. Am 6. Oktober steht ab 18 Uhr Tobias Kremkau, Head of Coworking St. Oberholz, im Live-Chat c’t-Chefredakteur Dr. Jürgen Rink Rede und Antwort, der alle Q&A-Sessions der Serie moderiert.

c’t und Heise Medien sind Kooperationspartner der Veranstaltungsreihe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

(vza)