software-architektur.tv: Gibt es das Wasserfallmodell überhaupt?

heise Developer präsentiert software-architektur.tv, Eberhard Wolffs Videocast. Thema diesmal: das umstrittene Wasserfallmodell und seine Mythen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge
Von
  • Madeleine Domogalla

Software wird heutzutage agil entwickelt – die einzige Alternative wäre noch das Modell Wasserfall. In dieser Episode macht Eberhard Wolff deutlich, dass Zweifel an der Existenz dieses Modells berechtigt sein können. Denn um die Entstehung und Eignung des Modells ranken sich zahlreiche Mythen – und schlichte Missverständnisse. Es besser zu verstehen, hilft dabei, das geeignete Vorgehen für das nächste Projekt zu wählen und nicht die Fehler zu begehen, vor denen teilweise seit Jahrzehnten gewarnt wird.

In seinem Blog "Continuous Architecture" auf heise Developer hat Eberhard Wolff bereits einen Beitrag zu diesem Thema verfasst.

Die Ausstrahlung erfolgt live am morgigen Freitag, 13. Mai 2022, um 12 Uhr (MESZ), die Folge steht im Anschluss als Aufzeichnung bereit. Während des Live-Streams lassen sich Fragen via Twitch- oder YouTube-Chat, per Twitter an @ewolff oder anonym mit dem Formular auf der Videocast-Webseite einbringen. Sketchnotes wird es diesmal nicht geben.

software-architektur.tv ist ein Videocast von Eberhard Wolff, Blogger und Podcaster auf heise Developer und bekannter Softwarearchitekt in Diensten des IT-Beratungsunternehmens INNOQ. Seit Juni 2020 sind über 100 Folgen entstanden, die unterschiedliche Bereiche der Softwarearchitektur beleuchten – mal mit Gästen, mal Wolff solo. Seit über einem Jahr bindet heise Developer die über YouTube gestreamten neuen Episoden jeweils im Online-Channel ein, sodass Zuschauer aus den Heise Medien heraus dem Videocast folgen können.

(mdo)