heise-Angebot

storage2day 2020 online: Einstand mit dem Storage Security & Backup Day

Mit dem Storage Security & Backup Day beginnt die Online-Thementagreihe der storage2day 2020. Storage-Trends und -Lösungen sowie der Ceph Day folgen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Susanne Nolte

Diese Woche startet die storage2day ihre Thementagreihe, um auch im Corona-Jahr Admins, Rechenzentrums- und Security-Verantwortliche und IT-Leiter auf dem Laufenden zu halten. Am Mittwoch, den 23.9.2020, informiert der Storage Security & Backup Day über aktuelle Bedrohungen und Wege, wie man Storage davor schützen kann.

Fortgesetzt wird die storage2day am 7. Oktober mit dem Thema Storage-Trends und -Lösungen. So einzigartig jedes Rechenzentrum ist, eines haben alle Storage-Umgebungen gemeinsam: Kostengünstig, sicher, jederzeit verfügbar und für die unterschiedlichsten Systeme erreichbar müssen sie sein. Verwenden kann man dazu Object Storage, Tape oder ganz neue Architekturen wie das Computational Storage. Der Themenschwerpunkt im Oktober stellt neue Techniken und Systeme vor.

Den vorläufigen Abschluss im Jahr 2020 bildet der Ceph Day am Donnerstag, den 12. November. Der Open-Source-Objektspeicher Ceph hat sich als Quasistandard des Software-defined Storage etabliert. Er kann als Storage-Backend für einen hochverfügbaren Fileserver dienen, er lässt sich in einer Container-Umgebung betreiben oder kann selbst als Storage für Container fungieren. Den Ceph-Day umrahmen zwei Ceph-Workshops "Object Storage 101: Der schnellste Weg zum eigenen Ceph-Cluster" am 10. November und "ROOK – Ceph-Storage für Kubernetes" am 17. November 2020.

(sun)