Menü

0,2 Prozent der Autos weltweit fahren elektrisch

2 Millionen rein elektrisch betriebene Autos und Plug-in-Hybride zählte die Internationale Energie-Agentur im vergangenen Jahr. Das sind 60 Prozent mehr als 2015.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 555 Beiträge
0,2 Prozent der Autos weltweit fahren elektrisch

(Bild: IEA)

2016 waren 2 Millionen Pkw mit rein elektrischem Antrieb oder als Plug-in-Hybride auf den Straßen. Im Jahr davor waren es noch knapp 1,3 Millionen, geht aus Zahlen der Internationalen Energie-Agentur (IEA) hervor. Der Anteil der Elektroautos am Gesamtbestand an Pkw habe 0,2 Prozent betragen. Die Agentur zählt die Autos in Europa, der Türkei, Indien, China, Japan, den USA und in Kanada.

An rein elektrisch betriebenen Autos waren voriges Jahr 1,2 Millionen unterwegs gegenüber fast 750.000 im Jahr zuvor. Mit 483.000 fahren die meisten davon in China, an zweiter Stelle folgen mit knapp 300.000 die USA. Hierzulande sind 41.000 Elektroautos unterwegs, damit kommt Deutschland auf den sechsten Platz. Drittplatziert ist Norwegen mit 98.000.

In dem skandinavischen Land hatten Elektroautos zusammen mit Hybriden voriges Jahr mit 51.000 Neuzulassungen einen Marktanteil von fast einem Drittel – mit weitem Abstand vor den Niederlanden mit 6,4 und Schweden mit 3,4 Prozent. In Deutschland wurden 2016 rund 25.000 solcher Autos zugelassen, das macht einen Marktanteil von 0,73 Prozent; davon waren 11.000 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge.

Weltweit ist die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladestellen mit weniger als 22 kW 2016 gegenüber dem Vorjahr von 160.000 auf 212.000 gewachsen. An Schnellladestationen registrierte die IEA 110.000 gegenüber 28.000 im Jahr 2015. Deutschland kommt auf insgesamt 18.000 Stationen, davon sind 1400 Schnellladestationen.

Elektroautos in Deutschland (53 Bilder)

BMW Concept iX3. Das batterieelektrische SAV (für Sports Activity Vehicle) soll 2020 auf den Markt kommen.
(Bild: BMW)

(anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige