Menü

"1:1"-Kopien von Video-DVDs mit dvd2one

Nur einen Tag nachdem Pinnacle Systems seine Lösung für "1:1"-Kopien von Video-DVDs angekündigt hat, bietet der Programmierer des DVD Utilities "Remote Selector", Erwin van den Berg, eine eigene Kopier-Software für Windows namens dvd2one an. Sie fertigt Sicherheitskopien unverschlüsselter Video-DVDs (DVD-9) an, indem sie das Videomaterial (bislang allerdings nur den Hauptfilm) ebenso wie Pinnacle InstantCopy mit geringerer Bitrate transkodiert -- und das in einem Höllentempo: dvd2one benötigt mitunter nicht einmal 15 Minuten für die gesamte Prozedur und ist damit deutlich schneller als InstantCopy. Die enorme Geschwindigkeit rührt daher, dass dvd2one ebenso wie InstantCopy weitgehend die Bewegungsvektoren des Originalmaterials konserviert, zudem sind kritische Teile in Assembler programmiert. Die als VIDEO_TS-Ordner abgelegte neue DVD-Struktur brennt man mit einem beliebigen Brennprogramm DVD-konform auf einen Rohling.

Version 1.0.0 quetscht bislang nur den Hauptfilm mit wählbaren Sprach- und Untertitelspuren auf beschreibbare Medien -- die Möglichkeit, die gesamte DVD-Struktur (inklusive aller Menüs und Bonusfeatures) zu transkodieren, soll in den Folgeversionen 1.x integriert werden (registrierte Anwender erhalten diese kostenlos). Weitere geplante Features: DVD-9 auf zwei DVD-5 splitten (für diejenigen, die DVDs ohne Qualitätsverlust sichern wollen), eine doppelseitige DVD-10 ("Flipper") auf eine DVD-5 zu kopieren und die Möglichkeit, Untertitel zu bearbeiten (Farbe, Transparenz, Größe etc.)

Anzeige

dvd2one kann online zum Preis von rund 47 Euro (39,99 Euro zuzüglich 19 % VAT) bezogen werden. Van den Berg bietet zudem eine 14-Tage-Trialversion an, die allerdings nur 30 Minuten Video kodiert. (vza)

Anzeige