Menü

1&1 verkauft Arcor-DSL-Anschlüsse

vorlesen Drucken Kommentare lesen 77 Beiträge

1&1 wird ab dem Sommer DSL-Anschlüsse von Arcor auf Wholesale-Basis verkaufen, darauf haben sich die beiden Unternehmen jetzt geeinigt. Bislang verkaufte lediglich Vodafone DSL-Anschlüsse von Arcor. Der Marktanteil von Arcor soll durch den zusätzlichen Vertriebskanal weiter wachsen. Bislang hat Arcor nach eigenen Angaben einen Anteil von gut 13 Prozent am DSL-Markt. Arcor bietet in rund 800 Ortsnetzen eigene Anschlüsse an und erreicht damit rund zwei Drittel aller deutschen Haushalte.

1&1 sieht das Geschäft mit Arcor als "zusätzliches Standbein". An den Angeboten und deren Preisen werde sich dadurch nichts ändern, jedoch könne 1&1 seine Komplettanschlüsse künftig an noch mehr Orten anbieten. Das Unternehmen hat kein eigenes Netz und verkauft bislang DSL-Anschlüsse von der Telekom, Telefónica und QSC. Mit den bisherigen Vorlieferanten will 1&1 nach eigenem Bekunden auch künftig zusammenarbeiten. Der schwungvolle Wettbewerb sorgt derzeit für Wartezeiten bei der Umschaltung der Teilnehmeranschlussleitung durch die Telekom; ein zusätzlicher Partner dürfte die angespannte Liefersituation für 1&1 ein wenig abmildern. (uma)