Menü

1,3 Millionen Elektroautos weltweit auf den Straßen

Der Bestand an Elektroautos ist im vergangenen Jahr nach Angaben der Forschungseinrichtung ZSW um 73 Prozent gewachsen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 111 Beiträge
1,3 Millionen Elektroautos weltweit auf den Straßen

Der Nissan Leaf ist das weltweit meistverkaufte Elektroauto.

(Bild: Nissan)

Weltweit waren im vergangenen Jahr 1,3 Millionen Elektroautos zugelassen, 73 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das geht aus einer Analyse des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hervor. Während China mit über 200.000 Neufahrzeugen im vorigen Jahr den deutlichsten Anstieg verzeichnete und nun gut 300.000 auf den Straßen hat, wiesen die USA mit mehr als 400.000 E-Fahrzeugen nach wie vor den insgesamt größten Bestand auf. Deutschland liege mit 55.250 E-Autos weiterhin hinter Nationen wie Japan, den Niederlanden, Norwegen und Frankreich.

1,3 Millionen Elektroautos weltweit (3 Bilder)

Weltweiter Bestand an Elektrofahrzeugen 2009 bis 2016 (Bild: ZSW)

Das ZSW verzeichnete 2015 weltweit rund 550.000 Neuzulassungen an E-Fahrzeugen, im Vorjahr waren es 330.000. In Norwegen fahren etwa 3 Prozent aller dortigen 2,64 Millionen Autos mit Strom. Damit hat das Land weiterhin eine Vorreiterrolle. In Deutschland liegt dieser Anteil bei 0,12 Prozent. Der Bestand hat sich in Norwegen zudem auf etwa 79.000 fast verdoppelt; jede 5. Neuzulassung im vorigen Jahr war ein Elektrofahrzeug.

Von den 2015 in Deutschland verkauften 23.460 Elektrofahrzeugen stammt gut die Hälfte von deutschen Herstellern. Mit dem BMW i3 gehört weltweit erstmals auch ein deutsches Fabrikat zu den meistverkauften E-Autos (36.550 im Bestand). Der Nissan Leaf führt diese Statistik mit seit 2010 insgesamt 193.260 verkauften Exemplaren an.

Bei den Neuzulassungen 2015 hat das Model S von Tesla mit 42.730 verkauften Fahrzeugen die Spitzenposition übernommen. Damit landet der US-amerikanische Autobauer noch vor den Japanern Mitsubishi Outlander (41.080) und Nissan Leaf (40.270). Mit 31.900 verkauften BYD Qin zählt nun erstmals auch ein chinesischer Hersteller zu den Marktführern.

Lesen Sie dazu auch:

Elektroautos in Deutschland (56 Bilder)

Der Nissan Leaf 2 – Nissan bringt damit einen Nachfolger für das bislang meistverkaufte E-Auto mit mehr Wums und höherer Reichweite.
(Bild: Nissan)

(anw)