Menü

1,8-Zoll-Festplatte speichert 320 GByte

vorlesen Drucken Kommentare lesen 82 Beiträge

1,8-Zoll-Festplatten für ultraportable Notebooks fassten bislang nur maximal 250 GByte. Toshiba erweitert sein Angebot an Mini-Festplatten nun als erster Hersteller um ein Modell mit 320 GByte. Die MK3233GSG rotiert mit 5400 U/min, arbeitet mit 16 MByte Cache und überträgt Daten über eine 3-GBit/s-schnelle Micro-SATA-Schnittstelle. Neben dem Spitzenmodell mit zwei Scheiben bietet Toshiba aus derselben Baureihe auch Modelle mit 250 GByte (MK2533GSG, zwei Scheiben) sowie 160 GByte (MK1633GSG, eine Scheibe) jeweils in Gehäusen mit 8 Millimeter Bauhöhe an.

Außerdem schickt der Hersteller mit der MK1235GSL noch eine besonders flache 1,8-Zoll-Festplatte mit einer Bauhöhe von nur 5 Millimetern und 120 GByte ins Rennen. Aufgrund ihrer geringen Drehzahl von nur 4200 U/min arbeitet die Platte noch stromsparender, allerdings auch langsamer. Sie verfügt über 8 MByte Cache und schickt die Daten ebenfalls über ein 3-GBit/s-schnelles Micro-SATA-Interface an den Rechner. (boi)