WTF

10.000 Unterstützer für eine Lego-Voodoo-Grafikkarte gesucht

Ein Bastelprojekt möchte Lego davon überzeugen, 3dfx‘ erste Voodoo-Grafikkarte Diamond Monster 3D aus Bauklötzchen herzustellen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 63 Beiträge

(Bild: Bhaal_Spawn )

Von

Der Virtual-Reality-Simulator zum PC-Bauen hat ausgedient. Für alle PC-Liebhaber, die nur eine Niere anstelle ihres Erstgeborenen in ihr Bastelhobby investieren wollen, soll künftig Lego-Hardware in den Regalen stehen. So wünscht es sich zumindest „Bhaal_Spawn“, die auf Legos Ideas-Projektplattform nach Unterstützern sucht.

Sollte die erste Voodoo-Grafikkarte von 3dfx Interactive, Diamond Monster 3D genannt, 10.000 Unterstützer finden, schauen sich die Designer von Lego das Projekt genauer an und erwägen einen Verkaufsstart. Bisher haben über 300 Interessenten für die Produktion der Lego-GPU gestimmt. "Bhaal_Spawn" hat nun 418 Tage Zeit, um den nächsten Meilenstein von 1000 Unterstützern zu erreichen – ansonsten ist das Projekt raus aus dem Rennen um Legos Gunst.

WTF

Das Internet ist voll von heißen IT-News und abgestandenem Pr0n. Dazwischen finden sich auch immer wieder Perlen, die zu schade sind für /dev/null.

Eine Klötzchen-Soundkarte buhlt ebenfalls um die Aufmerksam der Bastler. Klingt nach einem Konzept, aus dem sich eine komplette Produktkategorie ins Leben rufen ließe. Jüngere Generationen, welche die 3dfx-Ära nicht miterlebt haben, könnte Lego mit RGB-LEDs zum Anstecken abholen. Passend dazu experimentiert der Hersteller bereits mit Smartphone-Steuerungen – deren Qualität auf dem Niveau von RGB-Ansteuerungs-Software liegen soll. (mma)