Menü

100.000 Patente für Philips

Der niederländische Elektronikkonzern Philips feiert sein hunderttausendstes Patent. Diese Zahl unterstreiche die hohe Innovationskraft des Unternehmens, heißt es in einer Mitteilung. Die Lizenzeinnahmen seien sehr wichtig für die Entdeckung neuer Techniken und die Weiterentwicklung von Produkten.

Philips-CEO Gerard Kleisterlee meint, die hohe Zahl an Patenten sei eine logische Konsequenz der bisherigen Strategie. "Unser Bestand an geistigem Eigentum zeigt, was wir unter 'intellektueller Ökonomie' verstehen." Philips nutze Patente zunehmend zusammen mit anderen Unternehmen. Neben den Patenten sei Philips im Besitz von 22.000 Markennamen, 11.000 Model Rights und 2000 Domainnamen. Allein 300 Fachkräfte kümmern sich bei Philips weltweit um Urheberrechte, Marken und Patente. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige