Menü

105 GByte groß: Red Dead Redemption 2 ist ein Speicherfresser

Am 26. Oktober erscheint das Open-World-Abenteuer Red Dead Redemption 2. Die Playstation-4-Version soll 105 GByte auf der Festplatte belegen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 290 Beiträge
105 GByte groß: Red Dead Redemption 2 ist ein Speicherfresser

Szene aus Red Dead Redemption 2

Die Konsolenfassung des Open-World-Abenteuers Red Dead Redemption ist rund 105 GByte groß. Dies geht aus Bildern des offiziellen Playstation-Pro-Bundles hervor, die der US-Händler Target ins Netz gestellt hat. Außerdem soll Red Dead Redemption Online-Matches mit bis zu 32 Spielern unterstützen. Bestimmte Online-Inhalte sollen in den ersten 30 Tagen nach Marktstart außerdem Playstation-exklusiv sein. Das Herz des Spiels ist die Single-Player-Kampagne, die eine Geschichte zum Ende der Ära des Wilden Westens in Nordamerika erzählt.

Red Dead Redemption erscheint am 26. Oktober als PS4-Fassung (ab 49,99 €) und Xbox-One-Fassung (ab 48,89 €). Für die schnelleren Konsolen-Modelle Playstation 4 Pro und Xbox One X dürfte das Spiel mit höherer Auflösung und besserer Bildqualität laufen. Welche Pro-und X-Anpassungen die Entwickler vorgenommen haben, hat Rockstar Games allerdings auch auf Anfrage noch nicht verraten.

Red Dead Redemption 2 - Bilder aus dem Spiel (51 Bilder)

(Bild: Rockstar Games)

Red Dead Redemption 2 lässt sich im Third- und First-Person-Modus durchspielen. Erste Screenshots und Trailer zeigen einen besonders hohen Detailgrad der Spielwelt. Rockstar zufolge gibt es sogar unterschiedliche Klimazonen, die nicht nur von Bösewichten, sondern auch von rund 200 Tierarten bevölkert werden. So gibt es etwa Hirsche, Bisons, Wölfe, Gänse, diverse Nagetiere, Grizzly-Bären, Raubvögel und jede Menge Fische.

Red Dead Redemption 2: Gameplay-Trailer

Unklar ist, ob Rockstar zu einem späteren Zeitpunkt eine PC-Version des Spiels herausbringt. Der Vorgänger erschien nie für PCs, was allerdings an der komplexen und mehrmals erweiterten Codebasis gelegen haben soll. RDR1 läuft daher bis heute nur auf den Konsolen Playstation 3, Xbox 360 und in einer aufgehübschten Fassung auf der Xbox One. Immerhin suggerierte ein Hinweis auf dem Linkedin-Profil eines Rockstar-Programmierers, dass das Spiel auch für Windows-PCs erscheinen wird. Andere bekannte Rockstar-Titel wie etwa GTA 4 oder GTA 5 erschienen zunächst nur in einer Konsolenfassung, einige Monate später aber auch als PC-Version. (mfi)

Anzeige