Menü

12.000 Elektroautos 2015 neu zugelassen

2015 wurden zwar mehr E-Autos zugelassen als 2014 – doch in absoluten Zahlen bleibt es ein Mini-Geschäft. Derweil macht der Dieselmotor trotz des Volkswagen-Skandals weiter Karriere.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 282 Beiträge
Elektroauto

(Bild: Hyundai)

Vergangenes Jahr wurden in Deutschland 12.363 reine Elektroautos neu zugelassen. Der aus den nun vom Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlichten Daten errechnete Anteil der vollelektrischen Flotte beträgt knapp 0,4 Prozent. Betrachtet man Hybride, die Elektromotor und Verbrenner kombinieren, weist die Statistik 33.630 neu zugelassene Fahrzeuge für das vorige Jahr aus. Das ergibt bei insgesamt 3,2 Millionen neu zugelassen Pkw einen Flottenanteil von rund einem Prozent. 2014 waren 8522 Elektro- und 27.435 Hybridmodelle auf die Straße gekommen.

In Deutschland gibt es zwar laut einer jüngsten Bitkom-Umfrage ein großes Interesse an Elektroautos, doch dies wird relativiert durch die im Vergleich zu Verbrennern geringere Reichweite und wenigen Ladestationen. "Wo immer ich über Elektroautos spreche, beginnt eine Reichweiten-Debatte", sagt der Präsident des Automobilclubs von Deutschland (AvD), Ludwig Fürst zu Löwenstein. Dabei machten sich viele nicht bewusst, dass sie täglich gar nicht so lange Strecken fahren: "Im Schnitt sind es weniger als 40 Kilometer."

Der im VW-Skandal um gefälschte Abgaswerte von manchem schon dem Untergang geweihte Diesel ist hingegen nicht tot zu kriegen. 48 Prozent der neu zugelassenen Wagen in Deutschland fuhren 2015 mit Dieselkraftstoff, also auf Vorjahresniveau. Das dürfte auch am Billigsprit liegen, der den klassischen Antrieb durch das langjährige Ölpreis-Tief günstig hielt.

Laut dem Duisburger Car-Institut hat auch die gegenüber Benzin um 18,4 Cent niedrigere Besteuerung pro Liter einen "regelrechten Diesel-Boom ausgelöst". Die Politik verpasse die Chance, das vom intern zerstrittenen Ölkartell Opec begünstigte Diesel-Preistief für eine Reform der Besteuerung zu nutzen.

Elektroautos in Deutschland (56 Bilder)

Der Nissan Leaf 2 – Nissan bringt damit einen Nachfolger für das bislang meistverkaufte E-Auto mit mehr Wums und höherer Reichweite.
(Bild: Nissan)

(mit Material der dpa) / (anw)