Menü

150.000 Unterschriften gegen europäische Software-Patente

Die Eurolinux-Allianz hat bislang 150.000 Unterzeichner versammelt, die sich gegen europäische Software-Patente aussprechen. Unter ihnen seien 2000 Firmeninhaber oder CEOs, 2100 technische Führungspersonen, 2600 Forscher, 400 Professoren und 180 Juristen sowie 23.000 Softwarespezialisten, teilt der Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur (FFII) mit.

Geografisch aufgeteilt stammen mit 29.773 die meisten Unterschriften aus Deutschland. Darauf folgen die 27.047 aus Frankreich sowie 13.120 aus Italien. Auch nach Unternehmen aufgeschlüsselt gibt es eine Statistik. Aus der geht hervor, dass beispielsweise 231 Unterzeichner bei Siemens beschäftigt sind, 220 bei CNRS und 156 bei IBM.

Das europäische Parlament will bereits Anfang kommender Woche über die Einführung von Softwarepatenten in Europa entscheiden. Die Vorsitzende des juristischen Komitees Arlene McCarthy soll auf eine schnellere Entscheidung gedrängt haben. Die Unterschriftenaktion für eine Petition gegen Softwarepatente startete vor drei Jahren. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige