Menü

16 weitere Verhaftungen rund um den Zotob-Wurm

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 159 Beiträge

Die türkischen Strafverfolgungsbehörden haben US-Medien zufolge 16 weitere Personen festgenommen, die im Verdacht stünden, Botnetzbetreiber zu sein. Die Botnetze sollen die Verdächtigen über Zotob- und Mytob-Varianten -- von denen schon mehr als 100 von den Antivirenunternehmen entdeckt wurden -- aufgebaut und damit Kreditkarten- und Identitäts-Informationen von infizierten Rechnern gestohlen haben.

Die Festnahmen am türkischen Nationalfeiertag "Zafer Bayrami" ("Tag des Sieges" über die griechische Invasion 1922) stehen laut den Berichten im Zusammenhang mit den mutmaßlichen Zotob-Autoren, die vergangene Woche verhaftet wurden. Das FBI glaubt, dass die 16 Verdächtigten von dem verhafteten Marokkaner "Diabl0" den Quellcode der Würmer erhielten und diesen leicht modifizierten, neu compilierten und die neuen Varianten dann in Umlauf brachten. Die türkischen Behörden wollten allerdings bislang noch keine näheren Informationen zu den neuen Verhaftungen mitteilen. (dmk)

Anzeige
Anzeige