Menü

1blu vermutet Diebstahl von Kunden-Root-Passwörtern

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 109 Beiträge

Beim Berliner Webhoster 1blu haben Unbekannte möglicherweise Zugriff auf Kundenpasswörter bekommen. Das geht aus einer Mitteilung hervor, welche die 1blu AG am gestrigen Freitag per E-Mail an Kunden geschickt hat und die heise online vorliegt.

1blu legt nach eigener Darstellung höchsten Wert auf die Sicherheit der Kundenserver.

Der Dienstleister sagt darin, er habe einen Hinweis darauf erhalten, dass es "unter Umständen" einen "illegalen Zugriff" auf sein "internes System" gegeben habe und dadurch ein "nicht autorisierter Zugriff" auf Passwörter von Kunden erfolgt sei. Verifizieren konnte 1blu den Passwortklau nicht, traf aber mit der Begründung "Wir nehmen Hinweise dieser Art sehr ernst" vorsichtshalber einige Maßnahmen. So sperrte das Unternehmen die Root-Passwörter aller Kunden, die noch immer mit den bei der Bestellung vergebenen Standardpasswörtern arbeiteten, ohne diese geändert zu haben. Die betroffenen Kunden sollen per Post neue Root-Passwörter zugeschickt bekommen. 1blu empfiehlt zudem, sämtliche anderweitigen Passwörter, etwa für das Kundenservicecenter und für E-Mail, zu ändern. Falls Kunden, deren alte Root-Zugänge nun gesperrt sind, bereits vor dem Erhalt der neuen Passwörter dringend Root-Zugriff benötigen, sollen sie sich an die Hotline des Dienstleisters unter 0 30 / 20 18 10 00 wenden. (mfi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige