Menü

2,5-, 5- und 10-GBit-Ethernet: Netgear steigt in den Preiskampf ein

Der Hersteller hat neue Switches für die Geschwindigkeitsstufen 2,5, 5 und 10 GBit/s präsentiert. Die neue Ethernet-Generation wird damit allmählich interessant für Heimanwender und kleine Büros.

Neue 10-Gbit-Switches von Netgear

Der Netzwerkhersteller Netgear hat neue Switch-Modelle für den Einsatz mit den neuen Geschwindigkeitsstufen 2,5, 5 und 10 GBit/s vorgestellt. Je nach Modell sind mehrere 10-Gigabit-Ports, die auch die Zwischenstufen 2,5 und 5 GBit/s (NBase-T) beherrschen, in Kombination mit üblichen Gigabit-Schnittstellen vorhanden.

10-Gigabit-Schnittstellen waren lange Zeit nur in der professionellen Netzwerkverteilung als Switch-Uplinks per Glasfaser üblich. Mit der Einführung von WLAN jenseits der Gigabit-Grenze und 10-Gigabit-Ethernet bei NAS sinken die Preise für die Schnittstellen immer mehr. Insbesondere wer ein NAS mit SSDs betreibt, profitiert von deutlichen Geschwindigkeitssteigerungen bei der Netzwerkübertragung. Das klappt auch auf älteren Cat.-5e-Kabeln.

Erstmals hat Netgear auch ein Modell im Angebot, das für Heimanwender interessant ist: Der GS110MX ist laut Netgear ab sofort für 239 Euro verfügbar. Einige Händler offerieren den Netgear GS110MX-100PES bereits deutlich billiger. Er besitzt zwei Ports für 10 GBit/s beziehungsweise NBase-T und acht Gigabit-Ports. Aufgrund seines vergleichsweise niedrigen Preises ist der Switch auch für Heimanwender eine Option, die beispielsweise eine 10-Gigabit-Schnittstelle am NAS oder einen NBase-T Access Point haben. Für das web-managed Modell GS110EMX müssen sich Interessenten noch bis Anfang Januar gedulden.

Mit dem XS505M bringt Netgear einen 5-Port-Switch mit Multi-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen und zusätzlichem SFP+-Port. Er soll für 508 Euro zu haben sein und ist für anspruchsvolle Heimanwender oder kleine Unternehmen interessant, die Server, Access Points oder Desktop-Computer per 2,5, 5 oder 10 GBit/s anbinden wollen. Die 8-Port-Variante XS805M gibt's für 665 Euro. Beide Switches kommen ohne Verwaltungsschnittstelle.

Eine spannende Kombination hat der MS510TX. Den bestückt Netgear mit zwei Ports für bis zu 2,5 GBit/s, zwei Ports für bis zu 5 Gbit/s, vier Gigabit-, einem 10-Gigabit und einem SFP+-Port. Der große Bruder MS510TXPP kommt mit PoE+ Ports bei einem Budget von 180 Watt. Netgear gibt für die Switches 478 Euro beziehungsweise 610 Euro als Preis an

Netgears neue Modelle machen Netzwerke mit 2,5, 5 oder 10-Gigabit-Verbindungen auch für Heimanwender und kleinere Büros erschwinglich. Der Hersteller setzt zudem die preisliche Messlatte ein weiteres Stück nach unten und dürfte damit andere Anbieter unter Druck setzen. Erst im August hatte Asus einen Switch für 250 Euro mit zwei 10-Gigabit-Ports vorgestellt. (amo)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige