Menü

2,5-Zoll-SATA-Platte mit 2 Terabyte - aber nicht für Notebooks

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 78 Beiträge
Von

Die WD20NPVT soll rund 200 Euro kosten und noch diesen Monat in den Handel kommen.

(Bild: Western Digital)

Western Digital bietet seine bislang nur im externen USB-3.0-Gehäuse lieferbare 2,5-Zoll-SATA-Platte mit 2 Terabyte namens WD20NPVT aus der Baureihe Green nun auch für den internen Einsatz an. Zwar bewirbt WD die SATA-Platte als Mobil-Laufwerk, ins Notebook passt sie mit einer Bauhöhe von 15 Millimetern aber leider nicht. Denkbare Einsatzgebiete sind stattdessen kompakte Rechner wie der Mac Mini oder winzige NAS-Server, in denen es auch auf besonders geringe Wärmeentwicklung und leisen Betrieb ankommt.

Die Drehzahl, die WD bei seinen Green-Platten grundsätzlich nicht genau beziffert, dürfte um 5400 U/min betragen. Trotz vier Magnetscheiben soll das Laufwerk im Leerlauf nur 0,8 W und bei Zugriffen 1,7 Watt elektrische Leistung aufnehmen.

Daten überträgt die WD20NPVT über eine nur 3 GBit/s schnelle Serial-ATA-II-Schnittstelle – angeblich aber einen Tick flotter als die 3,5-zölligen Green-Platten mit SATA-6G-Interface: Letztere schaffen höchstens 126 MByte/s, die WD20NPVT laut Datenblatt bis zu 135 MByte/s. Als stromsparendes Zweitlaufwerk im PC ist sie jedoch weniger attraktiv: Mit 200 Euro kostet soll sie rund doppelt so viel kosten wie die günstigsten 3,5"-Laufwerke gleicher Kapazität. (boi)