Menü
#20JahreHO

20 Jahre heise online: Party! Und für die Teilnahme: ein Fotowettbewerb ...

heise online wird 20 und feiert das mit einer User-Party. Wer mitfeiern will, kann sich mit einem von fünf Wettbewerben qualifizieren. Den Auftakt macht der Fotowettbewerb.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge

20 Jahre heise online

Vor 20 Jahren, am 17. April 1996 fing mit der ersten Tickermeldung eigentlich alles an: Der Newsticker legte los und damit begann die eigentliche Geschichte von heise online, der Nachrichten-Site des Heise Verlags rund um IT, Hightech und die digitale Gesellschaft. In Artikelstrecken, Hintergrundbeiträgen und Aktionen mit Usern auf heise online wollen wir die Geschichte (und die Zukunft der digitalen Gesellschaft) beleuchten - und auch Party feiern. Stay tuned: Die Online-Themenseite #20JahreHO wird alle Artikel und weiterführenden Informationen rund um "20 Jahre heise online" versammeln.

mehr anzeigen

heise online wird 20 Jahre – und das feiern wir nicht nur digital, sondern auch ganz analog im Verlagshaus. Natürlich wollen wir dabei mit den Menschen anstoßen, diskutieren, in Erinnerungen schwelgen, ohne die es unseren Newsticker gar nicht gäbe: mit Ihnen, unseren Lesern und Forumsmitgliedern.

Die heise-User-Party wird am 27. August 2016. steigen, Höhepunkt dürfte der Forenfünfkampf werden, bei dem jeder seinem inneren Forentroll so richtig Zucker geben kann: Wie wärs mit Fischewerfen? Oder einem gepflegten Flamewar? Oder ... oder ...

Allerdings - auch in unserem Verlagshaus die Plätze sind begrenzt. Und deshalb haben wir (unter anderem) fünf Wettbewerbe vorangestellt, bei denen jeweils 20 Glückliche ein Ticket für die Party gewinnen können. Den Auftakt macht nun unser Fotowettbewerb.

Die Aufgabe: Jeder Leser kennt das heise-online-Logo mit dem grauen, umkreisten h – liebevoll auch "heise-Keks" genannt. Und jetzt gilt es, dass Sie sich in einem kreativen, lustigen, verrückten, berührenden Bild mit dem Keks selbst inszenieren. Was Sie darauf mit dem Keks anstellen, ist Ihnen überlassen. In welcher Form er auftaucht, ebenso: Ob selbstgebacken, 3D-gedruckt, als Blinkenlights, selbst nachgetanzt, als ASCII-Art oder auf den Oberarm tätowiert - alles ist erlaubt. Handwerkliches Können bei der Umsetzung ist gut, eine überraschende Idee aber noch besser.

Teilnehmen kann, wer bis zum 31. Mai.2016 sein Bild als .jpg-Datei an die Mailadresse newstipps@heise.de gerichtet hat (Subject: "heise-Keks"). Ein Jury von Redakteuren wählt die besten 20 Bilder aus, die dann auch in Form einer Bilderstrecke auf heise online publiziert werden (Sie müssen uns dafür natürlich die Rechte zur Publikation der Bilder übertragen). Und nun – ran an die Fotoapparate!

Eine Auswahl von Ansichten des heise-Kekses zur Verwendung:

2000 * 2000 Bildpunkte

100 * 100 Bildpunkte

591 * 116 Bildpunkte

364 * 365 Bildpunkte

(axk)