2018 können Elektroautos für Endkunden günstiger sein als Verbrenner

Momentan sind Elektroautos der Golfklasse in Anschaffung und Betrieb teurer als vergleichbare Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Das kann sich in den nächsten drei Jahren ändern, sagen Branchenexperten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 674 Beiträge

Ein E-Golf am Netz

(Bild: heise online)

Von
  • Andreas Wilkens

Ein reines Elektroauto der Golfklasse kann für Endkunden in drei Jahren kostengünstiger sein als ein Auto mit Verbrennungsmotor. Davon gehen die Ingenieure des Beratungsunternehmens P3 Automotive in einer zusammen mit dem Branchendienst Electrive.net erstellten Studie aus. Im Jahr 2014 betrugen nach ihren Berechnungen die Gesamtkosten (TCO) eines solchen Elektrofahrzeugs inklusive Anschaffung, Kraftstoff- und anderer laufender Kosten monatlich 603 Euro, die eines Verbrenners 561 Euro. Vor allem dank sinkender Kaufpreise und günstigerer Akkusysteme sollen die TOC der E-Autos bis 2018 auf 545 Euro im Monat sinken.

Für ihre Berechnungen haben die Autoren der Studie eine prognostizierte Reichweite eines E-Fahrzeugs von bis zu 250 Kilometern zu Grunde gelegt. Weiter gehen sie von zukünftigen Zellgenerationen mit optimierten Materialmischungen aus. Ein Akkupack fasse im Jahr 2018 32 kWh; derzeit seien es 24 kWh. Die Prognose berücksichtigt eine Haltedauer von 48 Monaten und eine Laufleistung von 15.000 km pro Jahr.

Allerdings wenden die Ingenieure auch ein, dass durch den jüngsten starken Abfall der Benzinpreise die Kraftstoffkosten des Verbrenners sinken. Bei einem anhaltenden Preis von 1,25 Euro pro Liter könne das dazu führen, dass der Verbrenner 2018 minimal preisgünstiger sein wird als das Elektrofahrzeug. 2015 könnten die monatlichen Kosten eines Verbrenners auf 542 Euro sinken. Für 2014 wurde in der Studie ein Benzinpreis von 1,56 Euro pro Liter berücksichtigt.

Von sinkenden Akkupreisen geht auch eine Studie des Öko-Instituts und des VDE aus. Diese hatten im Februar eine Studie vorgelegt, die von künftigen wirtschaftlichen Kostenvorteilen für gewerblich genutzte Fahrzeuge bei geringerer Fahrleistung als heute ausgeht.

Elektroautos in Deutschland (55 Bilder)

Volkswagen liefert seit September 2020 mit dem [Link auf Beitrag 0] ID.3 den ersten Elektro-Pkw seiner Großoffensive auf dem E-Sektor aus.
(Bild: heise Autos)

(anw)