Menü

20X-CD-Brenner in den Startlöchern

vorlesen Drucken Kommentare lesen 69 Beiträge

Gerade sind die 16X-Brenner auf dem Weg, sich einigermaßen zu etablieren, da steht schon die nächste Generation in den Startlöchern: Ricoh und Yamaha wollen auf der CeBIT 20X-Brenner präsentieren. Beide Geräte sollen CD-Rs mit 20X und CD-RWs mit 10X beschreiben können. Lesend erreichen sie bis zu 40X.

Yamahas CRW2200E soll trotz BURN-Proof satte 8 MByte Pufferspeicher spendiert bekommen; Ricoh baut in seinen durch die JustLink-Technik ebenfalls vor Buffer-Underruns geschützten MP7200A-DP lediglich 2 MByte Schreibpuffer ein.

Während Yamaha in Halle 12, Stand C50 insgesamt fünf Varianten seines Brenners – SCSI intern, SCSI extern, ATAPI, FireWire und USB 2.0 – präsentieren will, begnügt sich Ricoh zunächst mit der Vorführung der internen ATAPI-Version des MP7200A-DP. Sie soll es in Halle 12, Stand C76 zu sehen geben. Ob Ricoh ebenfalls externe Geräte anbieten wird, gab das Unternehmen noch nicht bekannt.

Yamahas CRW2200E (intern, ATAPI) soll laut Firmenangaben in Deutschland vorraussichtlich ab Ende Mai für etwa 500 Mark erhältlich sein. Wann und zu welchem Preis der Ricoh-Brenner in den Handel kommt, ist noch unklar. (mst)