Menü

25 Jahre Klötzchen auf Klötzchen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 104 Beiträge

Klötzchen fallen vom Himmel. Wenn sie nicht ordentlich in Reihe stehen und damit automatisch gelöscht werden, droht das Aus: Der Programmierer Alexei Paschitnow entwickelte Tetris inspiriert von dem Logik-Spiel Pentomino auf einem russischen Computer namens Electronica 60, einem Clone der PDP-11. Der junge PC-Wizard Wadim Gerassimow portierte es mit Turbo Pascal auf den PC. Diese Version wurde angeblich vor 25 Jahren das erste Mal gespielt. Aus ihr entwickelten ungarische Programmierer Tetris-Versionen für verschiedene Homecomputer.

Was in Ungarn passierte, erregte schnell den Rest der Welt. Tetris entwickelte sich zu einem Knüller auf dem Spielemarkt, flankiert von einem absolut filmreifen Wirtschafts-Krimi um die Lizenzrechte, in dem jeder jeden abzockte. Und in dem am Ende Nintendo der eigentliche Gewinner war.

Die Geschichte von Tetris ist mittlerweile wissenschaftlich aufgearbeitet. In ihrem Buch "Joystick Nation" macht die Spiele-Forscherin J.C. Herz Tetris dafür verantwortlich, dass Computerspiele überhaupt in konservativen US-amerikanischen Haushalten populär werden konnten, ganz ohne Ballereien. Nach Martin Campbell-Kellys Werk "From Airline Reservations to Sonic the Hedgehog" steht Tetris für den Beginn der Dominanz japanischer Firmen wie Nintendo im Spielemarkt – und für den Abstieg der mächtigen amerikanischen Firma Atari. Die eingangs zitierte Janet Murray geht in ihrem Buch "Hamlet on the Holodeck" schließlich so weit, Tetris als Paradigma des gehetzten modernen Menschen zu bezeichnen, der viele Sachen unter einen Hut bekommen muss. Murray zufolge entfaltet sich Tetris als symbolisches Drama, weil niemand mehr die Nachbarn rufen kann, wenn die Klötzchen fallen.

Das von Tetris.com auf der E3 bekanntgegebene Jubiläum kann überall mitgespielt werden, wo Strom vorhanden ist. Denn Tetris ist auf Spielkonsolen und Spielhöllen-Geräten, auf allen Computern zu Hause und selbst für viele Mobiltelefone verfügbar. Stimmt die flashige Geburtstags-Pressemeldung, gehört Tetris zu den Top Ten unter all den Sachen, die für Apples iPhone im Apple Store verfügbar sind. Sogar eine Tetris-Olympiade ist im Anmarsch. Echte Tetris-Fans wird all das Gesumse nicht stören. Sie summen das Lied auf den Hausierer. Und warten auf das nächste Klötzchen. (Detlef Borchers) / (Detlef Borchers) / (it)

Anzeige
Anzeige