Menü

30 Jahre und ein bisschen weise?

Ein Datum, das dreißig Jahre zurückliegt, kann ja schon für eine gewisse Verwirrung sorgen. Mancher, für den das Internet noch vor ein, zwei Jahren ein Buch mit sieben Siegeln war, mag die Ursprünge des Netzes aller Netze im Ungefähren der dunklen Computer-Vorzeit ansiedeln. So steht heute in vielen Tageszeitungen eine dpa-Meldung zu lesen, in der vom dreißigsten Geburtstag eines ersten Internet-Bausteins berichtet wird. Der tatsächliche Beginn lässt sich jedoch genau festmachen: Am 20. Oktober 1969 ging das erste PING zwischen einem Rechner an der University of California Los Angeles (UCLA) und dem Stanford Research Institute über das Kabel. Damit war die erste Kommunikationsstrecke des Arpanet gebildet, dem Vorläufer des heutigen Internet. Bis zum Dezember 1969 kamen die University of Utah und die Außenstelle der University of California in Santa Barbara hinzu. 1971 dann waren erst 23 und 1977 111 Netzwerkknoten aktiv. Eine langsame, dezentralisierte Revolution, ohne Stürmung des EDV-Winterpalasts - ob sie trotzdem ihre Kinder frißt, ist eines der Themen, die c't anläßlich der Jubiläumsfeierlichkeiten gebührend berücksichtigen wird ... (jk)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige