Menü

300 Millionen Menschen gehen über eine Breitbandverbindung online

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 56 Beiträge
Von

Nach den neuen Zahlen von Point Topic haben 1,1 Milliarden Menschen und damit ein Sechstel der Weltbevölkerung Zugang zum Internet. Ende März seien 298 Millionen Menschen bereits über Breitbandverbindungen online gegangen. Das entspricht einem Drittel aller Internetbenutzer. Katja Mueller, Forschungsdirektorin bei Point Topic, sagt, dass inzwischen schon mehr als 300 Millionen Breitbandverbindungen haben. 200 Millionen davon sind laut bereits vor wenigen Tagen veröffentlichten Statistiken DSL-Anschlüsse.

In absoluten Zahlen liegen die USA mit über 60 Millionen Breitbandnutzern an der Spitze, gefolgt von China mit über 56 Millionen. Hier ist die Zahl der Breitbandnutzer am schnellsten gewachsen, seit 2006 um 5 Millionen. Auch im ersten Vierteljahr von 2007 ist eine rasante Zunahme von Breitbandverbindungen zu beobachten, sodass China womöglich bereits nächstes Jahr an der Spitze liegen könnte. Nach China kommen Japan (26,5 Millionen), Deutschland (16,1), Frankreich (15,3), Südkorea (14,1) und Großbritannien (13,9). Südkorea hat mit 90 Prozent der Haushalte noch immer die höchste Dichte an Breitbandverbindungen. Hongkong, Monaco oder Macau weisen ebenfalls eine hohe Penetration auf. Deutschland liegt mit 60 Prozent vor den USA mit 53 Prozent. In China sind es nur 14,3 Prozent der Online-Haushalte, in Indien 1,15 Prozent.

In den osteuropäischen Ländern gibt es noch wenige Breitbandverbindungen, aber sie nehmen schnell zu. Allein im ersten Quartal 2007 wuchsen sie in Polen um 9 Prozent, in Ungarn um 10 Prozent, in der Ukraine um 15 Prozent und in Kroatien gar um 25 Prozent. Auch Griechenland holt mit einem Wachstum von über 26 Prozent allmählich auf.

Viele schwarzafrikanische Länder werden von Point Topic gar nicht verzeichnet. Südafrika hat am meisten Breitbandverbindungen. Hier haben 215.000 Haushalte einen Breitbandzugang, 1,79 Prozent aller Online-Haushalte. Im Sudan sind es gerade noch 3.000 oder 0,05 Prozent aller Online-Haushalte, die über eine Breitbandverbindung verfügen. In Nordafrika ist die Situation kaum besser. In Ägypten haben 240.000 Haushalte (1,5 Prozent) eine Breitbandverbindung, in Marokko 418.000 (6,78 Prozent). (fr)