Menü

31C3: Hacker suchen Antworten auf Snowden-Enthüllungen

Das Treffen des Chaos Computer Clubs startet am heutigen Samstag: Tausende Computerexperten suchen Antworten auf die NSA-Enthüllungen. Neben Vorträgen über Sicherheit stehen aber auch viele Workshops für Maker auf dem Programm.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 131 Beiträge
31C3: Hacker suchen Antworten auf Snowden-Enthüllungen

Der 31. Chaos Communication Congress (31C3) findet vom 27. bis 30. Dezember im Hamburger Kongresszentrum statt.

(Bild: Der Robert, CC-BY-2.0 )

Mehrere tausend Computerexperten und Hacker suchen in Hamburg nach Antworten auf die Spionage-Enthüllungen von Edward Snowden. Sie kommen zum 31. Chaos Communication Congress (31C3) zusammen, dem jährlichen Treffen des Chaos Computer Clubs.

Der am heutigen Samstag beginnende Kongress trägt das Motto "A New Dawn" (Ein neuer Anfang). "Wir haben den Schreck überwunden und jetzt ist der Zeitpunkt, uns zu überlegen, wie es weitergehen soll", sagte Falk Garbsch, ein Sprecher des Chaos Computer Clubs (CCC). "Wir können was tun, wir müssen was tun."

Die Methoden der NSA und anderer Geheimdienste, die durch Snowdens Unterlagen öffentlich wurden, schockierten selbst Fachleute. Gleichzeitig sahen sich viele Mitglieder des CCC in ihren Warnungen bestätigt. So stehen auch in diesem Jahr Vorträge über Sicherheitslücken, etwa im Mobilfunk, auf dem Programm. Wer es nicht nach Hamburg schafft, kann die Vorträge im Livestream sehen.

Gleichzeitig geht es auch um Kreativität und Spaß. Es gibt Workshops (zum Beispiel für Hardware-Hacker), Filme und Konzerte. Am heutigen Samstag geht es zum Beispiel um Alu-Gießen, Textilverarbeitung und Roboter.

Für Neulinge haben sogenannte Chaos-Patinnen eine Schnitzeljagd auf dem Gelände des Congress Centrum Hamburg organisiert, auf dem die Veranstaltung stattfindet. Die Chaos-Patinnen wollen neuen Besuchern und speziell Frauen die Scheu vor dem Hackertreffen nehmen. In diesem Jahr betreuen 30 Paten 100 Patenkinder, kündigte Organisatorin Fiona Krakenbürger an. "Wir wollen den Kongress öffnen." Was dort diskutiert werde, sei für viele Menschen interessant. "Unsere Themen sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen."

Tickets für die Teilnahme an allen vier Kongresstagen kosten 100 Euro (beziehungsweise 25 Euro für Besucher unter 18 Jahren). Der CCC will am Samstagnachmittag entscheiden, ob auch Tagestickets angeboten werden. (mit Material von dpa) / (cwo)

Anzeige
Anzeige