Menü

3Com gibt Gewinnwarnung aus

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

Wie der Netzwerk-Spezialist 3Com bekannt gab, wird sich das Unternehmen im laufenden dritten Geschäftsquartal schlechter entwickeln als ursprünglich angenommen. So mussten die Umsatzerwartungen von 725 Millionen US-Dollar nun auf 625 bis 640 Millionen US-Dollar nach unten korrigiert werden. Die Netto-Verluste sollen sich auf 135 bis 145 Millionen US-Dollar belaufen. Ursprünglich war man in der Konzernzentrale in Santa Klara von einem Verlust zwischen 80 und 100 Millionen US-Dollar ausgegangen.

"Die plötzliche und starke Verlangsamung der US-Konjunktur hat sich im laufenden Quartal dramatisch auf unsere Umsatzzahlen ausgewirkt," sagte Unternehmenschef Bruce Claflin. "3Com muss ein niedrigeres Kostenniveau erreichen, das auf das momentane wirtschaftliche Klima reagiert. Zugleich müssen wir weiter in langfristiges und profitables Wachstum investieren." Erst kürzlich hatte 3Com angekündigt, 1200 Mitarbeiter zu entlassen. Eine weitere Kostenentlastung verspricht sich das Unternehmen von der Kürzungen freiwilliger Leistungen an die Mitarbeiter und Senkung der Produktionskosten.

Vor dem Hintergrund der schleppenden Entwicklung auf dem PC-Markt, schwacher US-Konjunktur und zunehmender Kapitalknappheit bei den Telecom-Firmen ist 3Com nicht der einzige Anbieter von Netzwerkprodukten, der mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat: So hatten auch Cisco Systems, Nortel Networks und Lucent in der letzten Zeit kaum Positives zu berichten. (sha)