Menü

3Com in Nöten?

vorlesen Drucken Kommentare lesen 38 Beiträge

Überraschend hat 3Com, Hersteller von Netzwerk-Hardware wie Adapterkarten, Routern, Switches und WLAN-Produkten, seine für diesen Freitag anberaumte CeBIT-Pressekonferenz abgesagt. Dies steht möglicherweise im Zusammenhang mit der geplanten Veröffentlichung des Unternehmens-Ergebnisses für das dritte Geschäftsquartal, die am morgigen Mittwoch noch vor der Börsenöffnung an der Wall Street erfolgen soll.

Die Geschäftszahlen – die Börse erwartet die Bekanntgabe von bis zu 35 Cent Verlusten pro Aktie – sind aber nicht der einzige Grund für die Absage. Bei 3Com hieß es außerdem, dass parallel zu den Quartalszahlen auch "signifikante" Änderungen bekannt gegeben werden, die die Pressekonferenz überschatten würden. Solche Neuigkeiten sind schon Anlass zu Spekulationen, ob das Netzwerktraditionshaus 3Com zum Übernahmekandidaten wird. Schon im letzten Jahr hatte man parallel mit den Ergebnissen auch Restrukturierungen angekündigt, und erst jüngst gab es eine Gewinnwarnung sowie Entlassungen. (ea)