Menü

3D-Sound: Netflix weitet Dolby-Atmos-Unterstützung auf Windows 10 aus

Der Video-on-Demand-Anbieter Netflix unterstützt das objektorientierte Soundformat Dolby Atmos bereits seit einiger Zeit, die Zahl der Abspielgeräte wächst aber nur langsam.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge
3D-Sound: Netflix weitet Dolby-Atmos-Unterstützung auf Windows 10 aus

Ende Juni 2016 war mit "Okja" erstmals ein Film im objektorientierten 3D-Sound-Format Dolby Atmos beim Video-on-Demand-Anbieter Netflix abrufbar, mittlerweile hat der Dienst 14 Filme und Serien im Sortiment – darunter die Eigenproduktionen "Bright" und " Altered Carbon".

Mager sieht es allerdings hinsichtlich passender Abspielgeräte aus: bislang unterstütze nur die Netflix-App auf den Microsoft-Spielkonsolen Xbox One (inklusive S und X) sowie die 2017er OLED-TVs von LG Dolby Atmos. Laut einem Bericht von Flatpanels HD ist nun allerdings Windows 10 (ab RS3 Build 16299). Zur Nutzung von Dolby Atmos muss die Netflix-App aktualisiert werden.

Dolby Atmos erweitert im Heimkino die üblichen 5.1- und 7.1-Lautsprecher-Setups um Deckenlautsprecher und erlaubt so beispielsweise Sound-Effekte über den Köpfen der Zuschauer. Zur Wiedergabe benötigt man einen Audio/Video-Receiver mit passendem Decoder-Chip und ein Dolby-Atmos-Lautsprecher-Setup.

Der Atmos-Ton wird als Erweiterung des von Netflix übertragenen Dolby-Digital-Plus-Datenstroms übertragen und vom Empfangsgerät über HDMI an den Receiver ausgegeben.In den Genuss kommen aber nur Nutzer des Premium-Abos (mit bis zu vier parallelen Videostreams). (nij)

Anzeige
Anzeige