Menü

3D-Spiele entwickeln unter Linux

vorlesen Drucken Kommentare lesen 64 Beiträge

Das besonders bei Spieleentwicklern beliebte Animationspaket Maya von Alias/Wavefront gibt es nach Angaben des Herstellers ab dem morgigen Montag auch für Linux. Bisher lief das Produkt der SGI-Tochter nur mit dem Unix-Derivat des Grafik-Workstation-Pioniers sowie unter Windows NT und 2000. Die Version für das neue Apple-Betriebssysem Mac OS X durchläuft seit einem Monat die Beta-Phase und soll im Juni erscheinen.

Die Lauffähigkeit von Maya für Linux garantiert Alias/Wavefront nur für die Red-Hat-Distribution (Version 6.2) – dies bedeutet jedoch nicht, dass es unter anderen Zusammenstellungen des freien Systems nicht funktionieren würde. Ab Mitte diesen Jahres ist Maya damit unter IRIX und Linux sowie unter Mac OS X (das SGI berechtigterweise ebenfalls zu den Unix-Derivaten zählt) einsetzbar. Ein SGI-Sprecher betonte im Gespräch mit heise online: "Die drei Unix-Versionen von Maya nutzen im Wesentlichen die gleiche Codebasis. Unsere Entwickler müssen lediglich einige Anpassungen für die Spezialitäten der Grafikausgabe der drei Systeme vornehmen."

Zu den bekanntesten Produkten, die mit Maya erstellt wurden, gehören die Spiele der Sports-Serie von Electronic Arts (NHL und FIFA sowie Nascar) und der teils unappetitlich brutale, aber dennoch sehr beliebte Konsolenprügler "Tekken Tag Tournament" von Namco. Am Stand von SGI (Halle 9, A36) zeigt Alias nicht nur die Linux-Version, sondern auch etliche Spiele, die mit Maya entwickelt wurden, wie etwa das Online-Adventure "Pirates" der österreichischen Firma neo. Das Spiel erreichte bei den animago awards 2000 Platz 1 für die beste Computeranimation.

Im Nicht-Spiele-Bereich sind die Muppets der Jim Henson Company besonders prominente Figuren. Michael Babcock, der als Software-Ingenieur an der Entwicklung von Kermit, Fozzie Bear und ihren Freunden mitwirkt, war Beta-Tester der Linux-Version: "Der Kern unserer Steuerungs-Technologie für die Figurenentwicklung läuft auf Linux, und uns überzeugt die Stabilität und Flexibilität, die es bietet. Jetzt, wo diese Charakter-Tools auf Linux verfügbar sind, entsteht bei Henson Digital eine komplette nahtlose Produktionslinie, die leistungsstarke Werkzeuge miteinander verbindet."

Das Komplettpaket Alias/Wavefront Maya ist für 20.700 Mark mit identischem Funktionsumfang für alle 3 Plattformen erhältlich. In einem Campus-Programm können Studenten das Produkt für 600 Mark erwerben. Voraussetzung ist eine gültige Immatrikulationsbescheinigung. (Frank Fremerey) / (jk)